Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

IQ von 130 und mehr: 1500 Superschlaue treffen sich in Hamburg

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 18.04.2019 mopo
Vor allem hochbegabte Kinder haben es in der Schule oft schwer (Symbolbild). © dpa Vor allem hochbegabte Kinder haben es in der Schule oft schwer (Symbolbild).

Hamburg wird ab 24. April zur Hochburg der Schlauen! Der Verein für Hochbegabte, Mensa in Deutschland e.V., veranstaltet sein Jahrestreffen. Es werden bis zu 1.500 Menschen mit einem Intelligenzquotienten (IQ) von über 130 aus ganz Deutschland und den Nachbarländern erwartet. 

Vom 24. bis zum 28. April wird das Jahrestreffen der Hochbegabten in Hamburg stattfinden. Neben Mitgliedern des Vereins sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger im Tagungsort, dem Hyperion Hotel in der Amsinckstraße, willkommen.

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Hunde: So gut können sie Krebs erschnüffeln
Weltall: Frühestes Molekül nachgewiesen
Meteorit:Unverhoffte Entdeckung

Katharina Fegebank eröffnet Hochbegabten-Treffen

Einen Termin, den sich natürlich auch Hamburgs Wissenschaftssenatorin und zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank nicht entgehen lässt: Sie wird die Veranstaltung am 25. April feierlich eröffnen.

Sie sagt: „Ich freue mich sehr, dass Mensa in Deutschland e.V. sein 40. Jahrestreffen in Hamburg abhält. Unsere Stadt ist ein Ort für kluge Köpfe, für exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler genauso wie für neugierige und wissbegierige Bürgerinnen und Bürger. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine inspirierende Zeit in Hamburg!“

15.000 Menschen sind im Hochbegabten-Verein

Der achtjährige Laurent Simons gilt als hochbegabt © dpa Der achtjährige Laurent Simons gilt als hochbegabt

Auf dem Jahrestreffen soll es ein buntes Programm geben: Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahl, zahlreiche Vorträge und Workshops, Besuche in Firmen und Forschungseinrichtungen und weitere Aktivitäten. Auch für hochbegabte Kinder gibt es spezielle Programmangebote. 

Mit rund 15.000 Mitgliedern ist Mensa in Deutschland e.V. (MinD) bundesweit der größte Verein für hochbegabte Menschen. Mitglied werden kann, wer in einem normierten Intelligenztest nachweist, dass er einen höheren Intelligenzquotienten hat als 98 Prozent der Bevölkerung.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon