Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Köln-Deutz: Frau (20) vergewaltigt – Tatverdächtiger nach Zeugenhinweis festgenommen

EXPRESS-Logo EXPRESS 28.07.2018
Ein Zeugenhinweis hat die Polizei auf die Spur des mutmaßlichen Vergewaltigers gebracht. © Kölner Polizei Ein Zeugenhinweis hat die Polizei auf die Spur des mutmaßlichen Vergewaltigers gebracht.

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndete die Polizei nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht zu Freitag (22. Juni) in Deutz eine junge Kölnerin (20) vergewaltigt und anschließend beraubt zu haben.

Innerhalb kürzester Zeit führte die Maßnahme zum Erfolg: Kaum hatten EXPRESS und andere Medien das Bild veröffentlicht, da ging schon ein konkreter Zeugenhinweis bei der Kölner Polizei ein. „Wir wissen jetzt, um wen es sich bei dem Tatverdächtigen handelt“, erklärte Polizeisprecher Thomas Held.

Am Abend erklärten die Beamten auf Nachfrage, dass der Mann inzwischen festgenommen worden sei. Polizisten hatten ihn gegen 20 Uhr an einer Bahnhaltestelle in Holweide angetroffen. Der 27-Jährige verweigert die Aussage und soll am Samstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Mann belästigte die Frau zunächst

Nach derzeitigem Sachstand war die 20-Jährige gegen 1.30 Uhr auf dem Heimweg. An der Haltestelle „Deutzer Freiheit“ wurde sie von zwei Männern angesprochen. Nach einer kurzen Unterhaltung entfernte sich einer von ihnen.

Der verbliebene Unbekannte belästigte daraufhin die Frau und versuchte, sie intim zu berühren. Diese Annäherungsversuche wies die 20-Jährige eindeutig zurück. „Er ist dann mit mir gegangen. An einem Geldautomaten am Gotenring habe ich noch Geld abgehoben“, erklärte sie bei der Anzeigenerstattung.

Im Keller missbraucht

Auf der Deutzer Freiheit zog der Täter die Geschädigte dann unvermittelt in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses und drängte sie eine Treppe hinunter in den Keller. Dort nahm er unterschiedliche sexuelle Handlungen an seinem Opfer vor.

Anschließend drückte er die Kölnerin an die Wand, griff nach deren Geldbörse und steckte sie ein. Mit seiner Beute flüchtete er in unbekannte Richtung.

Lesen Sie weiter!

Zwischenfall bei Air Asia: Horror an Bord: Crew findet totes Baby in Flugzeugtoilette

(CK)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon