Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Köln-Vingst: Frau fährt siebenjähriges Kind an und lässt es schwerverletzt zurück

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 19.03.2019 ksta
Symbolbild © dpa Symbolbild

Die Polizei Köln fahndet nach einer älteren grauhaarigen Dame mit Brille, die am Freitag, 15. März, im Kölner Stadtteil Vingst ein siebenjähriges Mädchen angefahren haben soll.

Sie und ihre Beifahrerin fuhren zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr auf der Nobelstraße, als die Siebenjährige die Straße überquerte. Die ältere Dame stieg aus dem silbernen Auto und fragte das Kind nach ihrem Befinden. Die Beifahrerin blieb in dem Auto sitzen. Danach setze sie sich wieder in ihr Auto und fuhr weiter. Das schwerverletzte Kind schaffte es noch, nach Hause zu laufen und wurde von den Eltern in ein Krankenhaus gebracht.

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

Nach Überfall am Flughafen: Haben die Täter den falschen Geldtransporter ausgeraubt?

Fall Rebecca: Mordkommission entscheidet über weitere Suche

Prozess: Fast-Schwiegersohn soll geschenktes Geld zurückzahlen

Polizei sucht nach Zeugen

Nun fragt die Polizei Köln: Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Informationen zur Fahrerin machen?

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegengenommen. (red)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon