Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Malentes Schaubude in Bonn: Kirmesstimmung: Volle Dröhnung der 70er im Autoscooter

EXPRESS-Logo EXPRESS 18.06.2020 Stefan Schultz
Knut Vanmarcke, Stephanie Lamm und Dirk Vossberg-Vanmarcke singen und tanzen sich durch die 70er. © Barbara Frommann Knut Vanmarcke, Stephanie Lamm und Dirk Vossberg-Vanmarcke singen und tanzen sich durch die 70er.

Das Publikum kreischt und haut es aus den Sitzen. Wie schon bei der Premiere im Dezember begeistert Sängerin Stephanie Lamm mit Joy Flemings „Ein Lied kann eine Brücke sein“ in Malentes Theater Palast. Doch irgendwie ist alles anders. Der Grund ist klar: Und es war Sommer… und es ist Corona!

Drei Monate Bühnenpause waren für die Hausherren Knut Vanmarcke und Dirk Vossberg-Vanmarcke der reinste Horror. Die Malentes ohne Bühne, ohne Standing Ovations, ohne Glamour und Glitzer – unvorstellbar.

Die Lösung dann vor einigen Wochen. Open-Air und doch überdacht: Der Autoscooter der Firma Kipp bringt wieder Leben an die B9 und die Malente Familie kann im Sommer zeigen, was sie drauf hat.

bonn_malente_scooter4 © Barbara Frommann bonn_malente_scooter4

Hinsetzen, anschnallen und Spaß haben – dazu Popcorn, Fritten und Bier.

98 Gäste finden im Autoscooter Platz, der Mindestabstand wird gewahrt und die Gäste erwartet eine total durchgeknallte, völlig überdrehte Revue der guten alten Schlagerzeit aus den 70ern gespickt mit Werbung und Klassikern der TV-Unterhaltung.

Hier lesen Sie mehr: Malentes Theaterpalast in Bonn: Mit Plateaus und Polyester durch die 70er

Fünf Tage die Woche erinnern die Malentes an „Wie war das noch gestern?“ – zwei Tage steht die Scooter-Bühne anderen Künstlern zur Verfügung und auf Malentes Schaubude gibt es die volle Dröhnung zu Tickets, Programm und Preisen. Denn nichts ist guter als Malentes Autoscooter.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon