Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

OTS: BPOL NRW: Festnahme durch Bundespolizei

dpa-Logodpa 22.04.2020 dpa

Köln (ots) - Dienstagabend kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Mann im Kölner Hauptbahnhof; Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin. Weitere Staatsanwaltschaften waren ebenfalls auf der Suche nach dem Straftäter. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest.

Kurz nach 19 Uhr sprachen die Polizisten den 28-Jährigen im Kölner Hauptbahnhof an. Bei der Personalienüberprüfung kamen im Fahndungssystem mehrere Einträge zum Vorschein: Ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin wegen besonders schweren Fall des Diebstahls lag gegen den Gesuchten vor. Seine Geldstrafe betrug 1360,- Euro oder ersatzweise 136 Tage Freiheitsstrafe. Weiterhin wurde nach dem Ungarn durch die Staatsanwaltschaften Hamburg, Kiel und Berlin wegen Diebstahl und sexueller Belästigung gefahndet. Die Bundespolizisten nahmen den Straftäter vorläufig fest. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Martina DresslerTelefon: 0221/16093-103 Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045 Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190 E-Mail:Twitter:Internet: www.bundespolizei.deMarzellenstraße 3-5 50667 Kölnwww.bundespolizei.deWeitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material:OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon