Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

OTS: POL-LM: Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

dpa-Logodpa 26.05.2020 dpa

Limburg (ots) - 1. Wachdienst-Mitarbeiterin angegriffen, Weilburg, Waldhäuser Weg, 25.05.2020, gg. 22.15 Uhr

(ho)Eine Mitarbeiterin eines Wachdienstes ist gestern Abend auf dem Schulgelände der Jakob-Mankel-Schule aus einer Gruppe junger Männer heraus angegriffen worden. Die 36-Jährige überprüfte im Rahmen ihres Arbeitsauftrages das Schulgelände, auf dem sich in der Vergangenheit in den Abendstunden immer wieder unbefugt Personen aufgehalten haben sollen. Dabei traf sie auf eine Gruppe von etwa acht männlichen Personen, die sie aufforderte das Gelände zu verlassen. Nachdem die Frau damit gedroht hatte, wollte sie die Polizei verständigen wobei sie von einem jungen Mann angegriffen wurde. Dieser schlug ihr das Handy gegen den Kopf, welches dabei zu Boden fiel und beschädigt wurde. Damit nicht genug schüttete der Täter der Frau Whisky über den Kopf. Anschließend flüchtete die Gruppe vom Schulgelände in unbekannte Richtung. Der Angreifer wurde von der Geschädigten als ca. 1,65 bis 1,70 Meter groß, ca. 22 Jahre alt, südländisch aussehend und mit einer braunen Jacke und eine Base-Cap bekleidet beschrieben. Hinweise zu dieser Person oder der Personengruppe nimmt die Weilburger Polizei unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 entgegen.

2. Sicherstellung eines gestohlenen Fahrrades mit Täterfestnahme, Idstein, Am Bahnhof, Montag, 25.05.2020, 16:10 Uhr

(däu)Nach dem Hinweis einer aufgeweckten Bürgerin konnte die Polizei am Montag in Idstein in der Nähe des Bahnhofs einen Mann festnehmen, der mutmaßlich mit einem Fahrraddiebstahl in Zusammenhang steht. Das besagte Velo wurde bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag in Niederbrechen im Kreis Limburg gestohlen. Als die Besitzerin montags das Fahrrad auf einem online Verkaufsportal wiedererkannte, nahm sie Kontakt mit dem Verkäufer auf. Die Frau sagte dem Anbieter den Kauf des Rades zu und verabredete ein Treffen für die Übergabe des Mountainbikes in Idstein. Geistesgegenwärtig hatte sie hierüber jedoch bereits die Polizei informiert, welche am Montagnachmittag das fingierte Treffen überwachte. Als der 33-jährige Mann mit dem Fahrrad am Treffpunkt erschien klickten kurze Zeit später die Handschellen. Ob es sich bei dem Verkäufer des Mountainbikes auch um den Dieb handelt, bedarf weiterer Ermittlungen. Das Fahrrad wurde wieder an die rechtmäßige Eigentümerin ausgehändigt. Der Festgenommenen wurde zunächst auf die Dienststelle verbracht und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

3. Einbrecher gescheitert, Weilburg, Am Windhof, festgestellt am 25.05.2020, gg. 06.15 Uhr

(ho)Gestern Morgen wurde ein versuchter Einbruch in die Heinrich-von-Gagern-Schule in Weilburg festgestellt. Unbekannte Täter hatten sich Zugang zum Schulgelände verschafft und versucht, eine Zugangstür aufzubrechen. Als den Einbrechern dies nicht gelang, flüchteten sie unverrichteter Dinge wieder vom Tatort. Was blieb ist der Sachschaden an der Tür in Höhe von mindestens 200 Euro. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

4. 400 Kilo Kupferdraht gestohlen, Elz, Mühlstraße, zwischen dem 20.05.2020 und dem 25.05.2020

(ho)Unbekannte Täter haben im Verlauf der vergangenen Tage vom Lagerplatz einer Baufirma in Elz hochwertigen Kupferdraht entwendet. Nachdem sich die Täter Zugang zu dem Gelände verschafft hatten verluden sie den Draht mit einem Gewicht von rund 400 Kilogramm mutmaßlich in ein Transportfahrzeug. Damit flüchteten sie unerkannt. Der Schaden wird auf mindestens 1.600 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Diebstahl oder einem möglichen Fluchtfahrzeug nimmt die Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

5. Unfall zwischen zwei Pkw - alkoholisiert und ohne Führerschein, Dornburg, Thalheim, Landesstraße 3046, 25.05.2020, gg. 19.10 Uhr

(ho)Gestern Abend kam es auf der Landesstraße 3046 bei Thalheim zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Ein 67-jähriger Mann war gegen 19.10 Uhr aus Thalheim kommend in Richtung Frickhofen mit seinem Ford unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein 69-jähriger Mann in seinem VW auf der Landestraße 3046 aus Frickhofen kommend in Richtung Niederzeuzheim. An der Kreuzung und Übergang in die Landesstraße 3278 wollte der 67-jährige Ford-Fahrer nach rechts in Richtung Frickhofen abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den vorfahrtberechtigten VW und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt mindestens 15.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 67-Jährige erheblich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von über 1,5 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Den Führerschein des Mannes konnten die Polizisten jedoch nicht sicherstellen, da sich herausstellte, dass der mutmaßliche Unfallverursacher seit über 15 Jahren keinen mehr besitzt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail:

Weiteres Material:OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon