Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

OTS: PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

dpa-Logodpa 11.05.2020 dpa

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Autofahrerin unter Wirkung berauschender Mittel

In der Sonntagnacht gegen 23.30 Uhr hat eine Polizeistreife auf der Bundesstraße 33 eine Autofahrerin kontrolliert, welche unter der Wirkung von Marihuana stand. Die 28 Jahre alte Frau war mit ihrem Mercedes in Richtung Ravensburg unterwegs, als sie auf Höhe des Gewerbegebiets Erlen der Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Nachdem die Beamten den Verdacht äußerten, dass die Frau unter Drogenbeeinflussung stand, konnte sie den Nachweis liefern, dass sie dies zu medizinischen Zwecken konsumieren darf. Nicht bedacht hatte die Frau wohl, dass zwar der Konsum damit gerechtfertigt, aber das Lenken eines Fahrzeuges deswegen trotzdem verboten ist. Sie musste die Polizeistreife zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten und muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Ravensburg

Radfahrerin kollidiert mit Pkw

Auf der Landstraße zwischen Ravensburg und Schlier sind am frühen Sonntagabend ein Pkw und eine Radfahrerin zusammengestoßen. Der 70 Jahre alte Lenker eines Citroen war in Richtung Ravensburg unterwegs, als er kurz nach Fenken links nach Hinzistobel abbog. Die tiefstehende Sonne war der Grund dafür, dass er beim Abbiegen die 29-jährige Radlerin, die ihm entgegenkam, übersah. Er lud die Zweiradlenkerin frontal auf seinen Citroen auf. Sie stürzte im Anschluss auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Ein Rettungsdienst brachte sie, nach medizinischer Erstversorgung an der Unfallstelle, in ein Klinikum. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Das Fahrzeug musste nach dem Verkehrsunfall abgeschleppt werden.

Ravensburg

Betäubungsmittel sichergestellt

Bei einer Hausdurchsuchung hat die Polizei vergangene Woche eine größere Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Zusammen mit Drogenspürhunden durchsuchten Kriminalbeamte die Wohnung in der Weststadt. Grund für die Durchsuchung waren Hinweise an die Polizei, wonach der 30 Jahre alte Tatverdächtige im Besitz von Betäubungsmitteln sein soll. Dieser Verdacht bestätigte sich - insgesamt fanden die Beamten mehr als hundert Gramm Marihuana, Amphetamin und Ecstasy-Tabletten in der Wohnung. Weiter wurden auch mehrere tausend Euro Bargeld aufgefunden, die augenscheinlich aus Drogenverkäufen herrühren. Die illegalen Substanzen sowie das Bargeld wurden beschlagnahmt. Gegen den 30-Jährigen wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Handel mit Betäubungsmitteln geführt.

Ravensburg

Verkehrsunfall beim Spurwechsel

Beim Fahren auf der Jahnstraße sind am Samstagabend um kurz nach 18 Uhr drei Pkw zusammengestoßen. Der Fahrer eines Ford wollte einen vorausfahrenden Mercedes überholen und wechselte deshalb auf die linke Spur, die ebenfalls in stadtauswärtige Richtung führt. Dabei übersah er aber, dass auf dieser Spur ein Audi unterwegs war. Der Ford des 31 Jahre alten Fahrers krachte seitlich gegen den Audi, welcher deshalb von der Straße gedrängt wurde und gegen ein Straßenschild fuhr. Die 25 Jahre alte Fahrerin des Wagens verletzte sich dadurch leicht. Der Unfallverursachte erschreckte sich über den Zusammenstoß und riss das Lenkrad wieder nach links, wodurch er auch noch gegen den Mercedes prallte. Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall ein Schaden von mehr als 44.000 Euro.

Weingarten

Sonntagnacht endet in Polizeigewahrsam

Eine Personenkontrolle im Stadtgarten endete für einen 21 Jahre alten Mann in der Sonntagnacht im Polizeigewahrsam. Der junge Mann wurde um kurz nach 22 Uhr von einer Polizeistreife kontrolliert, da er sich mit drei anderen Personen dort aufhielt und sich der Verdacht ergab, dass ein Verstoß gegen die Corona-Verordnung vorlag. Der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann zeigte sich äußert renitent. Bei einer Durchsuchung wurden mehrere Kleinmengen Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden. Weiter hatte er ein Handy bei sich, das er kurze Zeit davor gestohlen hatte. Da er sich außerdem nicht ausweisen konnte, sollte er die Beamten auf das Polizeirevier begleiten. Dagegen wehrte sich der 21-Jährige derart, dass ihm letzten Endes Handschließen angelegt werden mussten. Er musste den Rest der Nacht bis zu seiner Ausnüchterung in Polizeigewahrsam verbringen. Auf ihn kommen nun diverse Strafverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Diebstahl und Drogenbesitz zu.

Bergatreute

Auffahrunfall

In der Ravensburger Straße ist am Sonntagmittag gegen 14.30 Uhr ein Motorradfahrer auf einen Pkw aufgefahren. Der Lenker der BMW hatte zu spät erkannt, dass der vorausfahrende PKW aufgrund des Rotlichts an einer Ampel bremsen musste. Durch den Aufprall stürzte der 48-jährige Zweiradfahrer und verletzte sich leicht. Er wurde an der Unfallstelle medizinisch versorgt. Seine Maschine war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 6500 Euro.

Aitrach

Hilflos in Wohnung

Aus einer hilflosen Lage befreit worden ist am Sonntagabend ein Mann aus Aitrach. Eine Angehörige hatte die Polizei verständigt, weil sie den 72-Jährigen nicht mehr erreichen konnte und sich der Verdacht ergab, dass sich dieser in einer Notsituation befindet. Mithilfe des Hausbesitzers betrat eine Polizeistreife aus Leutkirch die Wohnung und fand den zusammengebrochenen Mann. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert.

Aitrach

PKW geht in Flammen auf

Feuer gefangen hat ein PKW am Sonntagmittag um kurz nach 13 Uhr auf der Autobahn 96 in Fahrtrichtung Lindau. Auf Höhe von Aitrach vernahm der Fahrer einen Knall aus dem Motorraum und es qualmte. Als der Fahrer die Ausfahrt Richtung Aitrach nahm, stieg schon starker Rauch vom Hyundai auf. Der Fahrer brachte den PKW in der Memminger Straße zum Stehen und rettete sich aus dem Innenraum. Durch das Feuer entstand Totalschaden am Wagen. Er musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden.

Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Sarah König Telefon: 0751 803-1010 E-Mail:

Weiteres Material:OTS: Polizeipräsidium Ravensburg

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon