Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Razzien in mehreren Bundesländern: Durchsuchung in Finowfurt wegen Verdachts der Kinderpornografie

Tagesspiegel-Logo Tagesspiegel 05.06.2020

Bei Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern hat die Polizei in mehreren Bundesländern Tatverdächtige festgenommen, darunter in Brandenburg.

Die Polizei hat in mehreren Bundesländern Tatverdächtige festgenommen. © Foto: picture alliance/dpa Die Polizei hat in mehreren Bundesländern Tatverdächtige festgenommen.

Nach Ermittlungen zu schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern hat die Polizei in mehreren Bundesländern am Freitag Tatverdächtige festgenommen, darunter in Brandenburg.

Nach Angaben der Polizei Münster, die die Ermittlungen leitet, sind auch Objekte in Niedersachsen und Hessen durchsucht worden. Über die Hintergründe und Zusammenhänge wollen Staatsanwaltschaft und Polizei Münster am Samstag im Rahmen einer Pressekonferenz informieren.

Weitere Details wollte eine Polizeisprecherin wegen der laufenden Ermittlungen am Freitagmittag noch nicht nennen. Ausgangspunkt sind Ermittlungsverfahren gegen Tatverdächtige in Nordrhein-Westfalen.

Die Polizei in Frankfurt (Oder) hatte am Morgen Durchsuchungen im brandenburgischen Finowfurt in einem Wohnhaus und einem Kleingarten bestätigt. Bei dem Einsatz sei es um Kinderpornografie gegangen, teilte eine Sprecherin der Polizei mit.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Die Aktion sei von Beamten aus Nordrhein-Westfalen geplant und durchgeführt worden. Die Brandenburger Kollegen hätten lediglich Unterstützung geleistet. Ein Mann wurde nach Angaben der Polizei festgenommen. (dpa)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Tagesspiegel

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon