Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Stadt streut Blaukorn: Düsseldorfer Hundebesitzer in Angst vor Gift-Dünger

EXPRESS-Logo EXPRESS 03.05.2021 Colja Schliewa
Paula Weigel und Theo Fitsos mit den Chihuahuas Gerdi und Trude am Düsseldorfer Hafen. Die Hunde wurden durch Blaukorn krank. © Anke Hesse Paula Weigel und Theo Fitsos mit den Chihuahuas Gerdi und Trude am Düsseldorfer Hafen. Die Hunde wurden durch Blaukorn krank.

Der Frühling ist da, die Stadt färbt sich immer mehr mit frischem Grün und leuchtend bunten Blüten. Die Besitzer von Hunden und Katzen beobachten dies alljährlich mit gemischten Frühlingsgefühlen: Denn mit der neuen Pflanzenpracht zieht in Düsseldorf auch ein lebensgefährlicher Stoff für ihre Tiere ein.

  • Stadt Düsseldorf bringt Mineraldünger Blaukorn aus
  • Blaukorn auf Düsseldorfer Grünflächen giftig für Hunde
  • Hundebesitzer in Düsseldorf in größter Sorge

„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“, freute sich bereits Dichter Eduard Mörike vor knapp 200 Jahren. Tradition verpflichtet.

Damit das blaue Band deshalb auch so schnell und weit wie möglich flattert, hilft das Gartenamt dem Frühling alljährlich auf die Sprünge.

Stadt Düsseldorf streut Düngemittel Blaukorn in Grünanlagen aus

Und zwar mit einem chemischen Düngemittel, das allgemein „Blaukorn“ genannt wird. Das blaue Granulat wurde auf den Düsseldorfer Grünflächen bereits großzügig verteilt.

Es versorgt die von der Stadt ausgesäten Blumen mit Nährstoffen, lässt sie so schnell aus dem Boden schießen. Für kleine Tiere ist der Dünger allerdings das reinste Gift, wie Hundehalterin Paula Weigel jetzt feststellte.

„Ich konnte mir zunächst gar keinen Reim darauf machen, was mit meinen Hunden los war“, sagt die Düsseldorferin.

Düsseldorf: Zwei Chihuahuas mit Vergiftung beim Tierarzt

Die beiden Chihuahua-Mixe Gerdi und Trude waren plötzlich sterbenskrank, litten unter Erbrechen und blutigem Durchfall.

Paula Weigel: „Als ich die beiden zum Tierarzt brachte, sagte dieser sofort, dass es sich höchstwahrscheinlich um eine Blaukorn-Vergiftung handele.“

Tags darauf suchte Paula Weigel das „Gassi-Revier“ ihrer beiden Hündinnen ab. „Ich wurde sofort fündig: Im Hafen, hinter dem WDR-Gebäude, waren haufenweise blaue Körner verstreut. Da müssen meine Hunde durchgelaufen sein. Als sie sich den Dünger dann später von den Pfoten leckten, sind sie so krank geworden.“

Auch Hundebesitzer Theo Fitsos geht dort mit seinen Hunden Gassi. „Es kann nicht sein, dass hier so eine Falle gelegt wird“, sagt der DJ.

Blaukorn in Grünanlagen: Das sagt die Stadt Düsseldorf

Ist sich die Stadt bewusst, dass der Dünger Düsseldorfer Hunde krank macht? „Das Gartenamt setzt Blaukorn nicht im Umfeld von Spielplätzen, Spielbereichen oder Hundeauslauf-Flächen ein. Hunde sollten in Grünanlagen grundsätzlich angeleint sein und auf den Wegen geführt werden“, sagt ein Stadt-Sprecher.

Hundeexperte Dirk Lenzen fordert die Stadt Düsseldorf auf, mit Schildern auf Blaukorn hinzuweisen © Nicole Gehring Hundeexperte Dirk Lenzen fordert die Stadt Düsseldorf auf, mit Schildern auf Blaukorn hinzuweisen

Dem Hundeexperten Dirk Lenzen reicht das nicht. Er findet: „Die Stadt ist es ihren Hundehaltern schuldig, mit Schildern auf gestreutes Blaukorn hinzuweisen.“

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon