Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Todesdrama in Neuss: Kölner Surfer stirbt nach Unfall im Rhein

EXPRESS-Logo EXPRESS 09.02.2019 Michael Kerst
Das Rettungsboot der Feuerwehr Neuss konnte den Surfer bergen - er überlebte allerdings nicht. © Feuerwehr Neuss Das Rettungsboot der Feuerwehr Neuss konnte den Surfer bergen - er überlebte allerdings nicht.

Wer bei dieser Witterung zum Surfen auf den Rhein geht, der muss schon hartgesotten sein. Für einen solchen Sportler wurde der Strom am Samstag zur Todesfalle.

Am Mittag schrillten in der Leitstelle der Feuerwehr die Alarmglocken: Auf dem Fluss trieb ein herrenloses Surfbrett. Von dem dazugehörigen Windsurfer fehlte jede Spur.

Retter schnell vor Ort

Sofort wurden die Wasserrettungseinheiten der Feuerwehren Neuss und Düsseldorf sowie die Wasserwacht und die DLRG alarmiert und eilten zum gemeldeten Stromkilometer im Bereich des Neusser Stadtteils Grimlinghausen.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung des Anrufers: Ein Surfbrett sowie ein weiterer Surfer mit kompletter Ausrüstung wurden angetroffen. Der Wassersportler bestätigt, dass ein weiterer Surfer vermisst wurde.

Mehr auf MSN

Frachter rammt Fähre auf der Elbe

Hand eines "Gelbwesten"-Aktivisten bei Demo abgerissen

Video wiedergeben

„Nach etwa fünf Minuten konnte das Mehrzweckboot der Wasserrettungseinheit der Feuerwehr Neuss die vermisste Person lokalisieren und retten", berichtet ein Feuerwehrsprecher. „Unter laufender Reanimation wurde die gerettete Person in den Sporthafen verbracht und dort an den Notarzt und Rettungsdienst übergeben. Dieser transportierte die Person in ein Krankenhaus. Leider kam jede Hilfe für die betroffene Person zu spät, sie verstarb wenig später im Krankenhaus."

Todesopfer ist ein Kölner

Der Ertrunkene ist nach Angaben der Wasserschutzpolizei ein 58-jähriger Kölner. Er soll - so erste Vermutungen - aufgrund des starken Windes in den Fluss gefallen sein. Der begleitende Surfer wurde durch einen Notfallseelsorger betreut.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon