Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Unfall in Glöbusch: 87-Jähriger aus Leverkusen rammt Gartenhaus - 23.000 Euro Schaden

Kölner Stadt-Anzeiger-Logo Kölner Stadt-Anzeiger 03.05.2021 ksta
Der Unfallwagen © Polizei Rhein-Berg Der Unfallwagen

In Glöbusch ist am Sonntagnachmittag um 14:30 Uhr ein 87-jähriger Leverkusener über ein Grundstück und gegen ein Gartenhaus gefahren und hat einen hohen Schaden verursacht. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilt, bog er von der Bergstraße in die Straße Zum Hahnenberg ab und wollte dort einparken.

Er verlor beim Einparken offenbar die Kontrolle über seinen BMW, touchierte "mit aufheulendem Motor" einen geparkten Renault und überfuhr einen angrenzenden breiten Grünstreifen. Statt zu bremsen, gab er weiter Gas und fuhr über die Bergstraße hinweg, durchbrach einen Gartenzaun eines Grundstücks in der Straße Am Geusfelde und prallte gegen ein Gartenhaus, wobei diverse Gartenmöbel und -geräte beschädigt wurden.

Zwei Personen leicht verletzt

Sowohl der Unfallverursacher als auch seine 61-jährige Beifahrerin aus Bergisch Gladbach wurden dabei leicht verletzt und kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Die Polizei stellte den Führerschein des Mannes sicher und untersagte ihm die Weiterfahrt vorläufig. Seine weitere Eignung zum Autofahren werde nun durch die Straßenverkehrsbehörde zu prüfen sein, heißt es.

Der Schaden am BMW beträgt circa 20.000 Euro, am Renault circa 3.000 Euro. Wie hoch der Schaden des Grundstücksbesitzers ist, konnte noch nicht beziffert werden. Der Pkw wurde durch einen Kran geborgen und anschließend abgeschleppt. (aga)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger
Kölner Stadt-Anzeiger
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon