Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wache Sankt Augustin: Alarm bei der Polizei: Lämmchen „Konrad“ suchte seine Mama

EXPRESS-Logo EXPRESS 19.01.2021 express
Diese beiden Beamten der Polizeiwache Sankt Augustin sind sichtlich begeistert von ihrem tierischen Gast, dem Lämmchen „Konrad“. © Polizei Rhein-Sieg Diese beiden Beamten der Polizeiwache Sankt Augustin sind sichtlich begeistert von ihrem tierischen Gast, dem Lämmchen „Konrad“.

Die Polizeiwache Sankt Augustin hatte Montagabend, 18. Januar,  einen ganz besonderen Gast: „Konrad“!

  • Lämmchen Konrad lief durch Ortsteil Menden
  • Retter gaben es in Wache Sankt Augustin ab
  • Polizisten gaben Tier einen Namen

Wache Sankt Augustin: Lämmchen lief allein durch Menden

Das frisch geborene Lämmchen lief ganz allein durch den Ortsteil Menden, wurde von seinen Rettern kurzerhand in der Polizeiwache abgegeben. 

Die Beamten dort ermittelten in bewährter Art – und wurden fündig. Die Herde von „Konrad“ war auf eine andere Weide getrieben worden. Dabei ging das Lämmchen dann verloren.

Wache Sankt Augustin: Schäfer brachte „Konrad“ zu Mama

Der Schäfer war natürlich heilfroh, dass „Konrad“ in Sicherheit gebrach wurde, holte ihn auf der Wache ab und brachte ihn schnell zu seiner Mutter, die den kleinen Kerl schon vermisste. 

Warum das Lämmchen schon einen Namen hat, ist jetzt auch klar: Die beiden Polizisten, die sich um den Kleinen gekümmert haben, sind offiziell zu Pateneltern ernannt worden und wählten den Namen „Konrad“. 

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon