Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

El-Gouna-Filmfestival 2019

Im Touristenort El Gouna am Roten Meer in Ägypten findet zum dritten Mal das Filmfestival statt. Mehr als 200 Filmschaffende sind hierher gekommen. Der ägyptisch-kanadische Schauspieler Mena Massoud, der die Titelrolle im Disneyklassiker "Aladin" spielte, ist vor Ort in El Gouna. Er meint, mit dem Festival könne der Welt gezeigt werden, wieviel Talent es in der Region gebe. Außerdem sagt er: "Wir feiern auch den amerikanischen Film, aber eben auch den nordafrikanischen, den aus dem Nahen Osten. Und es ist unsere Hoffnung, dass ein solches Festival unser Talent, unseren Ehrgeiz und unser Können in die Welt hinausträgt." Das Festival geht vom 19. bis zum 27. September. 84 Filme aus 41 Ländern stehen auf dem Programm. Auch 14 Weltpremieren sind dabei. Das El-Gouna-Filmfestival will in der Branche ernst genommen werden. Mitgründerin Bushra Rozza sagt: "Jedes Jahr gibt es etwas Neues. Jedes Jahr wollen wir frische Talente zeigen. Wir laden auch Filmschaffende ein, die dann Workshops abhalten. Wir arbeiten mit internationalen Organisationen wie in diesem Jahr UNICEF zusammen. Wir arbeiten wirklich hart und wollen in der Filmwelt wahrgenommen werden." Jury-Mitglied und Schauspielerin Dorra Zarrouk meint: "Wir brauchen solche Festivals in der arabischen Region, die die Kunst des Kinos zeigen. Das gibt Hoffnung. Es gibt auch viele junge Menschen, die bei diesem Festival arbeiten." Die palästinensische Regisseurin Mai Masri erhielt den Preis für ihr Lebenswerk. Euronews-Reporterin Daleen Hassan sagt: "Obwohl dies eines der jüngsten Festivals ist, wird es bereits das arabische Cannes genannt. Neuen Talenten wird eine Chance gegeben, und außerdem können Hollywood und das arabische Kino sich hier treffen, in einer Zeit, in der kultureller Austausch sehr wichtig ist."
image beaconimage beaconimage beacon