Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Euronews am Abend | mit den Nachrichten vom 17.7.2019

Der Nachrichtenüberblick: Der mexikanische Drogenboss "El Chapo" muss lebenslang hinter Gitter. Er wurde in New York auch zu einer Geldstrafe von rund 11 Milliarden Euro verurteilt - eine Entschädigung für die Einnahmen aus seinen illegalen Geschäften. Die Liste der Anklagepunkte ist lang, der Schaden der groß. Verurteilt wurde El Chapo unter anderem wegen der Herstellung und internationalen Verbreitung von Heroin und Kokain sowie wegen Geldwäsche und des Gebrauchs von Schusswaffen. Wer ist El Chpao? Annegret Kramp Karrenbauer ist neue Verteidigungsministerin . Die Ernennung kam schnell und sehr überraschend. Als Parteivorsitzende sackte AKK zuletzt in den Umfragen ab. Um jedoch Angela Merkel eines Tages beerben zu können, muss sie sich profilieren: durch mehr Präsenz in den Medien und im Bundestag. Neben größerer Aufmerksamkeit bringt der neue Job auch einige Herausforderungen mit sich. Die Lage zwischen Teheran und Washington ist angespannt. Hintergrund ist auch die Beschlagnahme eines iranischen Tankers vor Gibralatar. Das Schiff hatte Öl geladen - sein vermeintliches Ziel: Syrien. Doch für das kreigsgebeutelte Land gelten internationale Sanktionen, die auch Öl betreffen. Deshalb wurde der Tanker vor Gibraltar konfisziert. Nun übt Teheran auf einem anderen Weg Druck aus. Nicht nur in Deutschland, auch in Frankreich gibt es eine neue Ministerin. Und wie in Deutschland wurde über diese Personalie kurzfristig in den letzten 24 Stunden entschieden. Elisabeth Borne hat die schwierige Aufgabe, das französische Umweltministerium vom so genannten Hummer-Skandal reinzuwaschen. Reisen und Klimaschutz - das passt nicht unbedingt zusammen. Fernreisen stehen weiter hoch im Kurs, und die werden selten mit klimafreundlichen Bahnfahrten unternommen.
image beaconimage beaconimage beacon