Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Trumps Ex-Wahlkampfchef : Manafort zu 43 weiteren Monaten Haft verurteilt

Tagesspiegel-Logo Tagesspiegel 13.03.2019

Der frühere Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, ist zu 43 zusätzlichen Monaten Haft verurteilt worden.

Paul Manafort, der frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, verlässt das Federal District Court (Bundesgericht). © Foto: Alex Brandon/AP/dpa Paul Manafort, der frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, verlässt das Federal District Court (Bundesgericht).

Der frühere Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, ist zu 43 zusätzlichen Monaten Haft verurteilt worden.

Top-Themen der MSN-Leser

Euro-Zonen-Budget: Grüne fordern großzügigen Etat für die Euro-Zone

Todesstrafe in den USA: Gouverneur von Kalifornien will Moratorium für Hinrichtungen verhängen

Eine Bundesrichterin in Washington verhängte die Strafe am Mittwoch wegen Verschwörung gegen die USA und Versuchen der Zeugenbeeinflussung. Das jetzige Strafmaß kommt zu einer bereits vergangene Woche in einem anderen Fall gegen Manafort verhängte Haftstrafe von 47 Monaten hinzu, der 69-Jährige ist damit zu insgesamt siebeneinhalb Jahren verurteilt. (AFP)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Tagesspiegel

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon