Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

US-Wahl 2020: Trump sammelt bereits 30 Millionen Dollar für Wiederwahl

Handelsblatt-Logo Handelsblatt 15.04.2019 Imre, Manuela
Händeschütteln und Spenden sammeln: Donald Trump hat bereits früh im Rennen um die US-Präsidentschaftswahl 2020 mehr als Millionen Dollar von Unterstützern gesammelt. © AP Händeschütteln und Spenden sammeln: Donald Trump hat bereits früh im Rennen um die US-Präsidentschaftswahl 2020 mehr als Millionen Dollar von Unterstützern gesammelt.

Donald Trump will 2020 erneut Präsident der USA werden. Das Geld für den Wahlkampf fließt bereits – und zwar in Rekordhöhe. 

Volle Wahlkampftöpfe für Donald Trump: Das Team für die Wiederwahl von US-Präsident Trump hat im ersten Quartal des Jahres mehr als 30 Millionen Dollar (26,5 Millionen Euro) Spenden gesammelt.

Damit verfügt Trumps Kampagnenteam über 40,8 Millionen Dollar, eine ungewöhnlich hohe Summe für einen Amtsinhaber, vor allem zu einem so frühen Zeitpunkt. In den USA wird im Herbst 2020 gewählt.

Wie die „New York Times“ berichtet, soll sich Trumps Wahlteam für das Rennen 2020 das Ziel von Spenden in Höhe von einer Milliarde US-Dollar gesetzt und früher als seine Vorgänger einen aggressiven Spendenaufruf ausgerufen haben. Die Kampagne hat bereits ein Hauptquartier in Virginia etabliert und koordiniert sowohl große Spenden als auch kleine Spenden online.

Mehr Top-Nachrichten auf MSN:

"Hasserfüllt und hetzerisch": Trump-Video sorgt für Empörung

AKK: Auf sich allein gestellt

Vermisste 15-Jährige: Keine Spur von Rebecca Reusch

Laut dem Team trafen 99 Prozent der Spenden als Summen von 200 Dollar oder weniger ein. Der Durchschnitt habe bei 34,26 Dollar gelegen. Trump hatte nur wenige Stunden nach der Amtseinführung 2017 angegeben, eine Wiederwahl anzustreben und quasi sofort Unterstützer zu Spenden aufgerufen.

Barack Obamas Kampagne 2012 hatte bei der angestrebten Wiederwahl zum ähnlichen Zeitpunkt weniger als zwei Millionen Dollar gesammelt.

Trump hat bisher viel Geld dafür ausgegeben, um auf Plattformen wie Facebook und Google die Werbetrommel rühren. Das Trump-Team und ein gemeinsames republikanisches Fundraising-Komitee haben laut der „New York Times“ seit Mai 2018 allein für Facebook-Anzeigen fast 11 Millionen US-Dollar ausgegeben.

Bei den Demokraten haben bisher Bernie Sanders und Kamala Harris am meisten Geld gesammelt. Sanders bekam im ersten Quartal 18 Millionen Dollar zusammen, Harris 12. Trumps Team sammelte damit mehr als beide zusammen.

Die vollständigen Offenlegungen der Finanzen für die Trump-Kampagne und für alle Demokraten, die sich im Jahr 2020 um das Präsidentenamt bewerben, werden am Montag vorgelegt.

Mit Material von AP

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Handelsblatt

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon