Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wulff fordert mehr Unterstützung für Chöre

dpa-Logodpa 29.05.2022 dpa
Burkhard Jung (SPD, l-r),Christian Wulff und Michael Kretschmer (CDU) verfolgen die Eröffnung des Deutschen Chorfestes auf dem Markt in Leipzig. © Hendrik Schmidt/dpa Burkhard Jung (SPD, l-r),Christian Wulff und Michael Kretschmer (CDU) verfolgen die Eröffnung des Deutschen Chorfestes auf dem Markt in Leipzig.

Zur Bewältigung der Pandemiefolgen für Chöre fordert der Präsident des Deutschen Chorverbandes, Ex-Bundespräsident Christian Wulff, mehr politische Unterstützung. Anders werde die Chorszene die Corona-Krise nicht meistern können, erklärte Wulff am Sonntag zum Abschluss des Deutschen Chorfestes in Leipzig. Unter anderem sollten Auftrittsmöglichkeiten für Chöre gefördert und das Ehrenamt finanziell stärker unterstützt werden. Die Kultusminister der Länder müssten sich zudem um die Reaktivierung von Schulchören bemühen, die während der Pandemie lahmgelegt wurden.

Am viertägigen Deutschen Chorfest in Leipzig nahmen rund 9500 Sängerinnen und Sänger teil. 539 Konzerte setzten nach Angaben der Organisatoren ein Zeichen für einen kulturellen Neustart. Das nächste Deutsche Chorfest soll 2025 in Nürnberg veranstaltet werden.


Video: Mehr Großpleiten erwartet: „Wenn es kracht, dann richtig“ (glomex)

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon