Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Das Leid nimmt kein Ende: 9000 ukrainische Zivilisten verscharrt

Z-LiVE NEWS 23.04.2022 Z-LiVE News
Ruine © Z-LiVE NEWS Ruine

In der Nähe der südukrainischen Hafenstadt Mariupol soll angeblich ein weiteres Massengrab entdeckt worden sein.

Die US-Firma Planet Labs stellte dem Stadtrat ein Satellitenfoto zur Verfügung, welches das Dorf Wynohradne zeigen soll, das sich östlich von der umkämpften Stadt Mariupol befindet. Das Foto soll ein Massengrab zeigen, welches die Leichen von mindestens 1000 Bewohnern Mariupols fassen könnte. Der US-Dienst Maxar Technologies hatte bereits diese Woche Satellitenfotos von mehr als 200 frisch ausgehobenen Gräbern im Ort Manhusch veröffentlicht. Laut ukrainischen Angaben soll Russland dort bis zu 9000 Zivilisten verscharrt haben. Die Entdeckungen haben den Verdacht von neuen Gräueltaten in der Ukraine verstärkt.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt:

Der Beitrag Das Leid nimmt kein Ende: 9000 ukrainische Zivilisten verscharrt erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon