Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Moskau geschwächt? Von Russland eingesetzter Stadtleiter bei Anschlag getötet

Z-LiVE NEWS 24.08.2022 Z-LiVE News
Bild: David Peinado, CC0-Lizenz, via Pexels (Bildgröße verändert) © Bereitgestellt von Z-LiVE NEWS Bild: David Peinado, CC0-Lizenz, via Pexels (Bildgröße verändert)

Der von Russland eingesetzte Stadtleiter Iwan Suschko sei bei einem Anschlag an seinem Auto ums Leben gekommen. 

+++ NATO-Generalsekretär ist sicher: Russland wird Krieg gegen Ukraine verlieren +++

Den örtlichen Behörden zufolge kam der von Russland selbst eingesetzte Leiter der ukrainischen Stadt Mychailiwka bei einer Autobombe ums Leben. Demnach wurde er bei der Explosion der an seinem Auto angebrachten Bombe schwer verletzt und verstarb später schließlich im Krankenhaus. 

Dies teilte ein Verwalter der Region Saporischschja, in der die Stadt liegt, auf dem Nachrichtendienst Telegram mit. Die Region in der Südukraine wird von Russland kontrolliert. 

Mehr Nachrichten: 

Bild: David Peinado, CC0-Lizenz, via Pexels (Bildgröße verändert)

Der Beitrag Moskau geschwächt? Von Russland eingesetzter Stadtleiter bei Anschlag getötet erschien zuerst auf ZLIVE-NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon