Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nordkorea steht hinter Putin: „Solidarität mit dem russischen Volk, um die militärische Bedrohung und Erpressung durch die feindlichen Kräfte zu beseitigen“.

Z-LiVE NEWS 10.05.2022 Z-LiVE News
Bild: U.S. Department of State from United States, Public domain, via Wikimedia Commons © Z-LiVE NEWS Bild: U.S. Department of State from United States, Public domain, via Wikimedia Commons

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat dem russischen Präsidenten am 9. Mai zum „Tag des Sieges“ über Nazi-Deutschland gratuliert. Gleichzeitig hat er seine allumfassende Solidarität mit Russland verkündet.

Die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA berichtet von einem Schreiben des nordkoreanischen Staatschefs, in dem er seine „feste Solidarität mit dem russischen Volk, um die politische und militärische Bedrohung und Erpressung durch die feindlichen Kräfte zu beseitigen“, verkündet. Außerdem drücke Kim Jong-un „seine Überzeugung aus, dass sich die strategischen und traditionellen Freundschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern stetig weiterentwickeln werden“.

Schon zuvor hatte Nordkorea immer wieder die enge Beziehung zu Russland betont und sich bei der Invasion Russlands in die Ukraine öffentlich hinter Moskau gestellt. Er machte die „Hegemonialpolitik“ der Vereinigten Staaten und des Westens für den Ukraine-Konflikt verantwortlich.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt:

Der Beitrag Nordkorea steht hinter Putin: „Solidarität mit dem russischen Volk, um die militärische Bedrohung und Erpressung durch die feindlichen Kräfte zu beseitigen“. erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon