Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Russische TV-Mitarbeiterin protestiert öffentlich gegen Putin: „Es liegt nur an uns, diesen ganzen Wahnsinn zu beenden.“

Z-LiVE NEWS 15.03.2022 Z-LiVE News
Bildquelle: Kreml © Z-LiVE NEWS Bildquelle: Kreml

Marina Owsjannikowa protestiert in der Hauptnachrichtensendung des russischen Staatsfernsehens gegen Putin. Für ihre öffentliche Protestaktion erhält sie weltweite Anerkennung.

Die TV-Mitarbeiterin, bei der es sich laut russischen Medienberichten und Journalisten um Marina Owsjannikowa handelt, machte selbst jahrelang Kreml-Propaganda im Staatsfernsehen. In einem zuvor aufgenommenen Video beteuert sie jetzt, dass sie sich für ihre jahrelange Arbeit schäme. „Was in der Ukraine geschieht, ist ein Verbrechen.“, so Owsjannikowa. Sie rief ihre Landsleute dazu auf, gegen den Angriffskrieg Russlands und den Verantwortlichen, Präsident Wladimir Putin, zu protestieren. „Es liegt nur an uns, diesen ganzen Wahnsinn zu beenden.“

Am Montag unterbrach sie die Hauptnachrichtensendung des russischen Staatsfernsehens, indem sie mit einem handgeschriebenen Plakat hinter der Nachrichtensprecherin auftauchte. „Stoppt den Krieg. Glaubt der Propaganda nicht. Hier werdet ihr belogen“, stand auf dem Plakat. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj bedankte sich daraufhin bei Marina Owsjannikowa für ihren Einsatz und Mut.

Weitere Entwicklungen im Russland-Konflikt:

Der Beitrag Russische TV-Mitarbeiterin protestiert öffentlich gegen Putin: „Es liegt nur an uns, diesen ganzen Wahnsinn zu beenden.“ erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon