Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Russland bombardiert Schule: Ukrainischer Gouverneur befürchtet hohe Todeszahl

Z-LiVE NEWS-Logo Z-LiVE NEWS 08.05.2022 Z-LiVE News
Ruine © Z-LiVE NEWS Ruine

Zum Jahrestag des VE-Days (Victory in Europe Day), dem offiziellen Ende des Zweiten Weltkrieges aus westlicher Sicht, nehmen die russischen Angriffe auf die Ukraine weiter zu. Bei einem russischen Luftschlag auf die Schule im ukrainischen Bilogoriwka befürchtet man hohe Opferzahlen. 

Nach ukrainischen Angaben hatten insgesamt 90 Menschen in dem Schulgebäude Schutz gesucht. 30 Menschen konnten von der örtlichen Feuerwehr gerettet werden, sieben waren verletzt. Doch die Schule fing Feuer und brach zusammen. Der Gouverneur der Region, Serhij Hajdaj, teilt via Telegram mit: „Wahrscheinlich sind alle 60 Menschen, die noch unter den Trümmern des Gebäudes liegen, tot.“ 

Der Luftangriff selbst soll sich nach seinen Angaben bereits am Vortag ereignet haben. 

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt: 

Der Beitrag Russland bombardiert Schule: Ukrainischer Gouverneur befürchtet hohe Todeszahl  erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Z-LiVE NEWS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon