Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Russland droht mit Drittem Weltkrieg: „Nuklear und destruktiv“

Z-LiVE NEWS 03.03.2022 Z-LiVE News
Bild: U.S. Department of State from United States © Z-LiVE NEWS Bild: U.S. Department of State from United States

Im laufenden Konflikt mit Russland gerät auch zunehmend die Zivilbevölkerung in Gefahr. Erst am Mittwochabend machten Berichte die Runde, es hätte Explosionen nahe des Kiewer Hautbahnhofs gegeben – in der Ukraine nutzen die Menschen zur Stunde Bahnhöfe, um sich vor den Bomben zu schützen. 

Die NATO entscheidet sich dennoch, nicht direkt einzugreifen. Sanktionen und das Liefern von Waffen und anderen Hilfsmitteln sind das Gebot vieler westlicher Länder. Der russische Außenminister Sergej Lawrow betonte nun am gestrigen Mittwoch, wie gravierend ein Dritter Weltkrieg wäre. Dieser würde demnach, ohne Zweifel, mit Nuklearwaffen geführt und äußerst zerstörerisch werden, heißt es. Lawrow sorgt sich darüber hinaus, dass die Ukraine an Atomwaffen gelangen könnte. Aus diesem Grund warnte er den Westen erneut davor, militärische Anlagen in den früheren Sowjet-Staaten zu errichten.

Aktuelle Entwicklungen im Russland-Konflikt: 

Der Beitrag Russland droht mit Drittem Weltkrieg: „Nuklear und destruktiv“ erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon