Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Russland schießt gegen USA: Geplante Provokation, um Russland zu isolieren

Z-LiVE NEWS 23.04.2022 Z-LiVE News
Bild: Cristina Glebova © Z-LiVE NEWS Bild: Cristina Glebova

Die russische Führung beschuldigt die USA der absichtlichen Provokation, um Russland den Einsatz von Massenvernichtungswaffen unterzuschieben.

Der Chef der ABC-Schutztruppen, Igor Kirillow, äußerte sich zu den Absichten der USA. „Die Inszenierung eines Einsatzes von Massenvernichtungswaffen dient dazu, Russland der Nutzung verbotener Waffen zu bezichtigen, um anschließend das sogenannte ’syrische Szenario‘ zu verwirklichen, bei dem der betreffende Staat wirtschaftlich und politisch isoliert und zudem aus internationalen Organisationen wie dem UN-Sicherheitsrat ausgeschlossen wird“.

In den vergangenen Wochen wurde Russland mehrmals der Einsatz von einer taktischen Atombombe sowie von Chemie- und Biowaffen vorgeworfen. Für Kirikkow ist klar, dass es sich dabei um eine gezielte Provokation des Westens handelt, um den Druck auf Russlands Verbündete China und Indien zu erhöhen, damit diese sich den westlichen Sanktionen anschließen.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt:

Der Beitrag Russland schießt gegen USA: Geplante Provokation, um Russland zu isolieren erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon