Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Russland will Friedensverhandlungen fortführen

Z-LiVE NEWS 02.03.2022 Z-LiVE News
Bildquelle: Kreml © Bereitgestellt von Z-LiVE NEWS Bildquelle: Kreml

Laut Kremlangaben will Russland die Verhandlungen mit der Ukraine fortführen. Allerdings behaaren sie weiter auf ihren Forderungen.

Laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax will Russland die Gespräche mit der Ukraine noch am Mittwoch wieder aufnehmen. „Heute Nachmittag, am späten Nachmittag, wird unsere Delegation vor Ort sein und auf die ukrainischen Unterhändler warten“, so der Sprecher Dmitri Peskow. „Unsere Delegation wird bereit sein, das Gespräch heute Abend fortzusetzen.“ Der Ort der Verhandlung ist nicht bekannt, allerdings wird die Delegation wieder der frühere Kulturminister Wladimir Medinski leiten.

Die erste Verhandlung war ohne Ergebnisse verlaufen. Russland besteht weiter auf die von Präsident Wladimir Putin formulierten Forderungen, demnach die Regierung in Kiew die „Volksrepubliken“ Luhansk und Donezk sowie Russlands Souveränität über die Schwarzmeer-Halbinsel Krim anerkennen sollen.

Aktuelle Entwicklungen im Russland-Konflikt:

Der Beitrag Russland will Friedensverhandlungen fortführen erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon