Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schlupfloch Belgrad: Air Serbias Direktflüge nach Moskau boomen

Um den Andrang zu bewältigen, hat die serbische Fluggesellschaft weitere Slots bei der russischen Flugaufsichtsbehörde beantragt. Außerdem ist ein Leasing-Deal mit Minderheitsaktionär Etihad Airways geplant - zur Aufstockung von Flugzeugen.
image beaconimage beaconimage beacon