Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Selenskyj vergleicht Auftritt von Putin mit der Invasion Russlands: „Stellen sie sich 14.000 Leichen in diesem Stadion vor“

Z-LiVE NEWS 19.03.2022 Z-LiVE News
Bildquelle: President.gov.ua; CC BY 4.0 © Z-LiVE NEWS Bildquelle: President.gov.ua; CC BY 4.0

Am Freitag hielt der russische Präsident Wladimir Putin eine Rede im Moskauer Luschniki-Stadion und lobte den Einsatz der russischen Armee in der Ukraine.

Anlass war der achte Jahrestag der Einverleibung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim im Jahr 2014. Knapp 100.000 Menschen vor dem Stadion und 95.000 Menschen in der Arena selbst jubelten dem Präsidenten zu, während er die Kriegshandlungen in der Ukraine rechtfertigte. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj konterte in einer Videobotschaft, die in Kiew bei Nacht vor dem Präsidialamt aufgenommen wurde und erklärte, dass die knapp 200.000 Menschen, die am Freitag zu der Kundgebung Putins erschienen seien, ungefähr der Anzahl an Soldaten entspricht, die von Putin in den Krieg gegen die Ukraine geschickt wurden. „Und jetzt stellen Sie sich 14.000 Leichen in diesem Stadion vor, dazu noch Zehntausende verwundete und verstümmelte Menschen.“, so Selenskyj in seiner Ansprache. Diese Zahlen entsprechen den Verlusten, die es seit Kriegsbeginn auf russischer Seite gegeben hat. Er appellierte abermals an ein sofortiges Ende aller Kriegshandlungen.

Die Zahlen des ukrainischen Präsidenten lassen sich von unabhängiger Seite nicht überprüfen.

Weitere aktuelle Entwicklungen im Russland-Konflikt:

Der Beitrag Selenskyj vergleicht Auftritt von Putin mit der Invasion Russlands: „Stellen sie sich 14.000 Leichen in diesem Stadion vor“ erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon