Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Selenskyjs Ansage an westliche Staaten: Flugverbotszone und schwere Waffen sonst verantwortlich für „humanitäre Katastrophe“

Z-LiVE NEWS 09.03.2022 Z-LiVE News
Bildquelle: President.gov.ua; CC BY 4.0 © Z-LiVE NEWS Bildquelle: President.gov.ua; CC BY 4.0

Selenskyj fordert abermals eine Entscheidung in Bezug auf die Lieferung von Kampfflugzeugen und einer Flugverbotszone.

In einem auf seinem Telegramm-Kanal veröffentlichten Video wendet sich der ukrainische Präsident wiederholt an die westlichen Staaten und fordert die sofortige Lieferung von Kampfflugzeugen des Typs MiG-29. „Treffen Sie so schnell wie möglich eine Entscheidung, schicken Sie uns Flugzeuge!“ Der entsprechende Vorschlag Polens, die Jets an die USA zu übergeben, die diese dann der Ukraine liefern könnten, wurde zuvor von der USA zurückgewiesen.

Des Weiteren fordert er in seiner täglichen Fernsehansprache die internationale Gemeinschaft nachdrücklich auf, eine Flugverbotszone einzurichten. Sollte dies nicht passieren, wären sie an einer „humanitären Katastrophe“ beteiligt. „Russland setzt Raketen, Flugzeuge und Hubschrauber gegen uns ein, gegen Zivilisten, gegen unsere Städte, gegen unsere Infrastruktur. Es ist die humanitäre Pflicht der Welt, darauf zu reagieren.“

Weitere Entwicklungen im Russland-Konflikt:

Der Beitrag Selenskyjs Ansage an westliche Staaten: Flugverbotszone und schwere Waffen sonst verantwortlich für „humanitäre Katastrophe“ erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon