Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Verteidigung ist gescheitert: Russland hat Stahlwerk eingenommen

Z-LiVE NEWS 21.05.2022 Z-LiVE News
Bild: Mvs.gov.ua, CC BY 4.0 © Z-LiVE NEWS Bild: Mvs.gov.ua, CC BY 4.0

Seit dem 21. April ist das Stahlwerk Asowstal in der ukrainischen Hafenstadt Mariupol von russischen Truppen belagert. Die ukrainischen Soldaten haben wochenlang gekämpft. Jetzt hat Russlands Armee das Stahlwerk komplett unter ihre Kontrolle gebracht.

Russlands Verteidigungsministerium teilte in der Nacht zum Samstag mit, dass sich alle feindlichen Kämpfer ergeben hätten. Das Stahlwerk in Mariupol obliegt jetzt der Kontrolle Russlands. Es war der letzte Ort in der strategisch wichtigen Hafenstadt im Südosten der Ukraine, der von Russland noch nicht eingenommen wurde.

Laut russischen Angaben sollen seit dem 16. Mai 2022 insgesamt 2439 ukrainische Soldaten, die sich in dem Stahlwerk verschanzt hatten, in russische Gefangenschaft gebracht worden sein. Die ukrainische Seite äußerte sich noch nicht zu der aktuellen Situation der Industrieanlage am Asowschen Meer.

Weitere Entwicklungen im Ukraine-Konflikt:

Der Beitrag Verteidigung ist gescheitert: Russland hat Stahlwerk eingenommen erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon