Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Putin Atomwaffen einsetzt?

Z-LiVE NEWS 03.03.2022 Z-LiVE News
Bild: U.S. Department of State from United States © Z-LiVE NEWS Bild: U.S. Department of State from United States

Mit Folgen, wie man sie in der Geschichte noch nicht erlebt hätte, droht der russische Präsident Wladimir Putin. Der russische Außenminister Sergej Lawrow stellt klar: Ein Dritter Weltkrieg wäre „nuklear“. Aber wie wahrscheinlich ist überhaupt ein Einsatz von Atomwaffen seitens Russlands?

Die Angst ist gut begründet. Schließlich hat Russland mit 13.000 Stück die meisten Nuklearwaffen weltweit. Davon zählt das russische Militär 6.255 atomare Sprengköpfe, die USA „nur“ 5.550.

Aber: In Russland gibt es, angesichts der Zerstörungskraft dieser Waffen, einen Vier-Stufen-Plan. Stufe 1 umfasst dabei die Friedenszeit – dieser wurde vor wenigen Tagen abgelöst, als Putin Stufe 2 angeordnet hat (Erhöhte Alarmbereitschaft). 

Das heißt aber auch, dass noch zwei Stufen folgen müssen, bevor der russische Präsident wirklich auf den berühmten roten Knopf drücken kann. Diese wären Stufe 3 (Militärische Gefahr) und Stufe 4 (Krieg mit Nuklearwaffen). Experten halten es insgesamt deswegen eher für unwahrscheinlich, dass Putin tatsächlich zu derlei Mitteln greifen wird. 

Aktuelle Entwicklungen im Russland-Konflikt: 

Der Beitrag Wie wahrscheinlich ist es, dass Putin Atomwaffen einsetzt? erschien zuerst auf Z-LiVE NEWS.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon