Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schlimmer Unfall in Tangstedt: E-Bike-Fahrerin übersieht Auto – schwer verletzt

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 14.09.2018
Eine Frau auf einem E-Bike (Symbolbild). © dpa Eine Frau auf einem E-Bike (Symbolbild).

Schlimmer Unfall in Tangstedt: Ein 59 Jahre alte E-Bike-Fahrerin aus Hamburg ist dort am Donnerstag schwer verunglückt. Sie hatte beim Einfädeln in den Verkehr ein Auto übersehen.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich das Unglück am Donnerstag gegen 14.40 Uhr. Die Hamburgerin war mit ihrem elektrischen Fahrrad auf dem Wulksfelder Damm in Richtung Tangstedt unterwegs. In die gleiche Richtung fuhr auch eine 36-jährige Autofahrerin.

An der Kreuzung mit der Segeberger Chaussee wollte die Radlerin in den fließenden Verkehr einfädeln. Dabei übersah sie offenbar die Autofahrerin. Zwar gab es keine Kollision, doch die Fahrradfahrerin stürzte beim Bremsen und Ausweichen zu Boden. Dabei verletzte sie sich schwer.

Die Hamburgerin wurde in Begleitung eines Notarztes ins Krankenhaus eingeliefert. Über ihren aktuellen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon