Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die 16 Bundesländer: Bremen

dw.com-Logo dw.com 13.10.2021 Frederike Müller

Wer das kleinste Bundesland Deutschlands besucht, kann maritimes Flair an der Nordsee genießen und eine historische Seefahrerstadt im Hinterland entdecken. Willkommen in Bremen!

Provided by Deutsche Welle © Provided by Deutsche Welle Provided by Deutsche Welle

Bremen ist nach Berlin und Hamburg der dritte und kleinste Stadtstaat in Deutschland. Das norddeutsche Bundesland vereint die Großstädte Bremen und Bremerhaven. Insgesamt leben über 670.000 Menschen hier. Während Bremerhaven an der Nordsee vor allem als moderner Kreuzfahrthafen bekannt ist, atmet das im Hinterland gelegene Bremen mit seinen historischen Backsteingebäuden noch den Geist der alten Seefahrerstadt an der Weser.

UNESCO-Welterbe-Stadt Bremen

Zum Pflichtprogramm für Touristen gehört das Bremer Rathaus und die Roland-Statue auf dem Marktplatz; beide zählen seit 2004 zum UNESCO-Welterbe. Über sechshundert Jahre Hansegeschichte haben aber nicht nur besondere Baustile hervorgebracht, sondern auch unzählige Legenden. Check-in-Moderatorin Nicole Frölich hat sich vor der Corona-Krise in der Hansestadt umgeschaut.

Altstadtviertel Schnoor

Bremens ältester Stadtteil, der Schnoor, ist voll von autofreien Gassen und Häusern unter Denkmalschutz. Früher wurden im Schnoor-Viertel (plattdeutsch für Schnur) Taue für die Schifffahrt hergestellt. Heute laden hier originelle Läden zum Stöbern ein.

Böttcherstraße für Architekturfans

Die Backsteinarchitektur in der Bremer Böttcherstraße ist ein architektonisches Juwel. Im Stil des Expressionismus erbaut, wurden große Teile der Gebäude 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört. Die Fassaden konnten zehn Jahre später größtenteils in ihrem ursprünglichen Zustand wiederhergestellt werden.

Von Bremerhaven in alle Welt

Ausflugsboote, Kreuzfahrtschiffe, Container: An den Hafenterminals von Bremerhaven herrscht immer reger Betrieb. Schon im 19. Jahrhundert war hier das Tor zur Neuen Welt - der größte Auswandererhafen Europas Richtung Amerika. An Land lässt es sich beim Bummeln, Essen, Museen gucken entspannt einen Tag verbringen.

Deutschlands schönste Hansestädte

Was haben Bremen, Hamburg und Lüneburg gemeinsam? Die Städte waren im Mittelalter Teil des Kaufmanns- und Städtebunds der Hanse. Reich und mächtig war dieser Bund - was man den Städten noch heute ansieht.

Leibgericht mit Spaßfaktor: Grünkohl

Der Winter ist Grünkohlzeit, in Bremen ist das Saisongemüse regelrecht Kult. Ein beliebtes Ritual ist die Kohlfahrt, es wird gemeinsam gewandert und zum Abschluss trifft man sich zum Grünkohlessen. Wissenswertes rund um den Grünkohl und unser Rezept zum Nachkochen.

Ihre Deutschland-Reise

Sie suchen Empfehlungen für Ihre Deutschland-Reise? Wir haben sie: 16 Mal Deutschland - Bundesland für Bundesland.

Autor: Frederike Müller

Diese Funktion wird in Ihrer Browserversion nicht unterstützt. Wir empfehlen, auf die neueste Internet Explorer-Version zu aktualisieren, um diese Funktion nutzen zu können.
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von dw.com

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon