Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die besten Plätze für WohnmobilistInnen - Top 10 Stellplätze in Italien

Promobil-Logo Promobil 20.07.2021 Isabell Krautberger, Franziska Plessing
© Archiv

Eines der liebsten Reiseländer der Deutschen ist seit Jahren Italien. Die Kombination aus Mittelmeer, Alpen und leckerem Essen scheint anzukommen. Doch Bella Italia bietet nicht nur leckere Pasta und Wein, sondern auch spannende kulturelle Sehenswürdigkeiten. So ist es nicht verwunderlich, dass es hier besonders viele Top-Stellplätze gibt. Für den perfekten Italien-Urlaub mit dem Wohnmobil haben wir die beliebtesten Stellplätze herausgesucht.

Anhand von Kommentaren und Bewertungen der Stellplatz-Radar-Community haben wir die besten Stellplätze der Datenbank ausfindig gemacht. Die dazugehörige Stellplatz-Radar-App enthält 12.000 internationale Stellplätze und kann ganz einfach kostenlos im App Store oder Google Playstore heruntergeladen werden. So können Sie sich auf Ihrer Reise schnell informieren, welcher Stellplatz sich in ihrer Nähe befindet, wie hoch der Preis liegt und was vor Ort angeboten wird. Eingeloggte UserInnen können Bewertungen schreiben und Sterne vergeben, um anderen NutzerInnenn eine Orientierung zu geben.

Zur Erstellung der Bestenliste wurden nur Stellplätze mit mindestens 4,5 Sternen und einer Mindestanzahl von 15 Bewertungen berücksichtigt. (Stand: Juli 2021)

1. Agricampeggio Terra e Sogni – Venetien

Der Stellplatz Agricampeggio Terra e Sogni liegt unweit des Gardasees am Ortstand von Bardolino. Die Stadt, die bei KennerInnen für ihren gleichnamigen Rotwein bekannt ist, war früher einmal ein Fischerdorf und ist vom Stellplatz aus zu Fuß zu erreichen. Heute überzeugt der Ort jedoch nicht nur mit seiner langen Uferpromenade, sondern auch mit der schönen Altstadt und der direkten Lage am Gardasee. Im Zentrum der Altstadt liegt der Piazza Matteotti, der zum Shoppen, Kaffeetrinken oder abendlichen Entspannen einlädt. Bademöglichkeiten gibt es ebenfalls reichlich. Der Stellplatz wird von zwei Schwestern geführt, die außer frischen Brötchen auch eigene Erzeugnisse wie Wein und Olivenöl anbieten. Für alle, die sich den 20-minütigen Fußweg zum Gardasee sparen möchten, können sich auch im Pool auf dem Platz abkühlen. Vor Ort kann man Fahrräder für ausgiebige Touren ausleihen.

2. Garda Agricamper – Lombardei

Der Stellplatz Garda Agricamper liegt im kleinen Städtchen Desenzano am Gardasee. Etwas abseits vom üblichen Touristentrubel bietet er Platz für 15 Wohnmobile. Mit dem Fahrrad erreicht man bereits in kurzer Zeit Bademöglichkeiten oder das romantische Sirmione am Südufer. Hier gibt es neben Thermalquellen die berühmten Grotten des Catulls zu sehen. Der Legende nach handelt es sich um Ruinen der Villa des römischen Dichters Catulls. Umgeben von Olivenbäumen kann man dort Fresken und Mosaike bestaunen und so einen Eindruck der früheren Pracht gewinnen. Der Stellplatz hat ganzjährig geöffnet, es ist jedoch zu beachten, dass in den Wintermonaten viele Geschäfte am Gardasee geschlossen haben. Der Pool, die sauberen Sanitäranlagen und der Tischkicker werden von den Gästen besonders gelobt.

3. Area Sosta per Camper – Lombardei

Nur über die Straße gehen und schon ist man am Gardasee: Der Stellplatz Area Sosta per Camper in Lonato del Garda macht das möglich. Der ganzjährig geöffnete Platz bietet Parzellen für bis zu 50 Wohnmobile an, wobei die BesitzerInnen in den Genuss eines platzeigenen Restaurants kommen. Nur 50 Meter entfernt liegen die schönen Strände des Ortes, an denen unter anderem Boote ausgeliehen werden können. Das Zentrum von Desenzano, der "Hauptstadt des Gardasees", ist 2 Kilometer vom Area Sosta per Camper entfernt. Die Stadt war einst ein wichtiges Handelszentrum, deren Wohlstand auch heute noch sichtbar ist: Ein exklusiver Yachthafen, hochpreisige Boutiquen und eine elegante Flaniermeile prägen das Bild in Desenzano. Es ist deutlich weniger vom Tourismus dominiert als andere Städte, jedoch für sein aufregendes Nachtleben äußerst beliebt. Dagegen ist Lonato ein typisch lombardisches Städtchen, in dem es noch deutlich ruhiger zugeht.

Weitere Stellplätze rund um den beliebten Gardasee.

4. Stellplatz am Untereggerhof – Trentino-Südtirol

Mit einer atemberaubenden Sicht punktet der Stellplatz am Untereggerhof, der oberhalb von Bozen gelegen ist. Die Anfahrt ist zwar steil und kurvig, jedoch sind die Mühen nach der Ankunft schnell vergessen: Aufgrund der geringen Anzahl von 5 Stellplätzen geht es vor Ort beschaulich und sehr privat zu. Da es keine Stromanschlüsse gibt, eignet sich der Platz am besten für autarke Reisemobile. Direkt am Hof gibt es ein Gasthaus, das mit gutbürgerlicher und regionaler Küche überzeugt. Die Umgebung in Südtirol hat so einiges zu bieten: Karneid ist eine wahre Oase der Ruhe. Der Ort wurde nach der Burg Karneid benannt, die auf einem steilen Felsen oberhalb des Tals ragt und ein beliebtes Ausflugsziel darstellt. Ein absoluter Hingucker sind außerdem die Erdpyramiden von Steinegg, die sich am Hang inmitten von Wäldern erheben. Tipp: Auf dem Rundwanderweg von Steinegg zu den Erdpyramiden und wieder zurück erlebt man weitere, spektakuläre Naturphänomene.

Die Top 10 Stellplätze in Südtirol.

5. Agricampeggio Al Bateo – Venetien

Auf dem schmalen Festlandstreifen, kurz vor Venedig, ist der Agricampeggio Al Batea gelegen, der sich ideal für einen Kurzurlaub in Venedig eignet. Der ganzjährig geöffnete Stellplatz bietet 40 Plätze mit viel Schatten, wobei gleichzeitig der wunderschöne und kilometerlange Sandstrand nur 10 Minuten mit dem Rad entfernt liegt. Von Mai bis September wird auch ein kostenloser Shuttle-Service zum Strand angeboten. Von Vorteil ist außerdem, dass die Vaparetti, also die Wasserbusse nach Venedig, schnell zu erreichen sind. Der Vaparetto legt direkt am Markusplatz, dem Herzen Venedigs, an. Von dort aus kann man die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu Fuß erkunden: Der Dogenpalast, der Dom, der Canal Grande und die Rialtobrücke sind dabei ein Muss. Wem die Stadt zu voll ist, macht am besten einen Abstecher zu den Inseln vor Venedig: Murano trägt den Beinamen "Glasbläserinsel" aus gutem Grund: Das Murano-Glas ist das exklusivste seiner Art. Ein Stück weiter liegt außerdem Burano, die mit strahlend bunten Häusern begeistert. Auf dem Stellplatz gibt es einen kleinen Supermarkt mit Obst und Gemüse aus eigenem Anbau sowie Backwaren auf Vorbestellung.

Tipps für eine Wohnmobil-Tour nach Venedig.

6. Camper Club Mutina – Emilia-Romagna

Sauber, sicher, beleuchtet und schön angelegt: So wird der Camper Club Mutina beschrieben. Der ganzjährig geöffnete Stellplatz ist etwas außerhalb gelegen und bietet Platz für bis zu 40 Wohnmobile. Die Bezahlung erfolgt unkompliziert am Parkscheinautomat, wobei die Nutzung der sanitären Anlagen im Preis inbegriffen ist. Der tolle Stellplatz für kleines Geld liegt in Modena am südlichen Rand der Po-Ebene. Die Stadt hat den Charakter einer italienischen Kleinstadt bis heute bewahrt: Im historischen Stadtkern gibt es kleine Gassen mit gemütlichen Cafés zu entdecken, in denen auch Einheimische ihren Espresso trinken. Traditionelle Restaurants, holpriges Kopfsteinpflaster und unzählige Fahrräder verleihen der Stadt ihr authentisches Flair. Bekannt ist Modena vor allem für die Exportgüter. Kulinarisch stammt sowohl der Aceto Balsamico Tradizionale de Modena als auch Parmaschinken, Lambrusco und Parmesankäse von dort. Motorsportfans ist die Stadt wahrscheinlich eher als Produktionsort von Ferrari bekannt, weshalb vor Ort auch ein Museum zu finden ist.

7. Agricampeggio La Valle – Toskana

Der Agricampeggio La Valle liegt außerhalb von San Giuliano Terme am Waldrand und dient als idealer Ausgangspunkt für Stadtbesichtigungen. Das für den schiefen Turm bekannte Pisa als auch das antike Lucca können bequem per Zug erreicht werden. In Lucca verzaubert besonders der historische Stadtkern mit seinem mittelalterlichen Charme, den vielen Kirchen und auch dem Wahrzeichen der Stadt, der Torre Guinigi. Wer lieber sportlich aktiv sein möchte, kann anstelle des Zugs auch den Radweg Puccini nach Lucca nutzen. Dieser führt am Fluss entlang und wird von früheren Gästen empfohlen. Auf dem Stellplatz bietet der Betreiber in seinem Laden Wein und selbst hergestellten Honig an. Zur Abkühlung im Sommer dient auf dem Platz ein Pool.

8. Area die Sosta Sparafucile – Lombardei

Um einen idealen Stellplatz für HundebesitzerInnen handelt es sich bei Area di Sosta Sparafucile in Mantua. Rund um den Platz gibt es nicht nur viel Grünflächen, auf denen die Vierbeiner toben können, sondern auch einen weitläufigen Wald zum Spazierengehen. Auch die Altstadt von Mantua ist nur wenige hundert Meter entfernt, sodass eine Besichtigung nichts im Wege steht. Die Stadt ist nicht weit vom südlichen Ufer des Gardasees entfernt und wird selbst von drei Seen umgeben. Dadurch hat man das Gefühl, auf einer Insel zu sein. Mantova, wie die Stadt im italienischen heißt, wurde stark vom architektonischen Erbe des Adelsgeschlecht der Gonzago geprägt. Das ist heute noch am Herzogspalast, dem Palazzo Ducale oder dem Palazzo della Ragione zu erkennen. Die Altstadt zeichnet sich durch ihre vielen Plätze aus, die sich nach dem Gang durch schmale Gassen regelmäßig eröffnen. Ein kulinarisches Muss ist Sbrisolona, ein keksartiger Mürbeküche, der typisch für die Region ist.

9. Azienda Agricola La Trava – Piemont

Entspannung pur erlebt man bei Azienda Agricola La Trava nahe Mango in Piemont. Der kleine Stellplatz befindet sich auf einem Weingut und besticht durch seine einzigartige Aussicht, die einen Blick bis in die Alpen ermöglicht. Besucher loben besonders die sehr freundliche Gastgeberin, die für Fragen immer zur Verfügung steht. Außerdem wird die Weinprobe vor Ort wärmstens empfohlen. Die nächstgelegene große Stadt ist Alba, die für weißen Trüffel und hervorragenden Wein bekannt ist. Weitere kulinarische Spezialitäten und regionale Produkte können jeden Samstag auf dem Markt bestaunt werden. Schmale Gassen und eine Vielzahl an Türmen dominieren hierbei das Bild. Die hügelige Landschaft lädt zu ausgiebigen Spaziergängen in den weitläufigen Weinbergen ein.

10. Area Sosta Camper – Trentino-Südtirol

Um einen weiteren Stellplatz in Südtirol handelt es sich beim Area Sosta Camper in Castelfondo. Der Stellplatz ist sehr schön angelegt und gewährt viel Privatsphäre und gleichzeitig einen tollen Blick auf die Landschaft. Möglich wird das durch die Lage auf einem Hochplateau, das gleichzeitig am Ende einer idyllischen Apfelplantage liegt. Der ganzjährig nutzbare Stellplatz bietet für Gäste sanitäre Anlagen. Der Ort Castelfondo ist römischen Ursprungs und von der Größe her sehr überschaubar. Er liegt am Ende des oberen Val di Non, Nonstal, das bekannt ist für seine leckeren Äpfel und die prächtigen Landschaften. Castelfondo zeichnet sich besonders durch seine traditionellen Bauernhäuser und herrschaftlichen Herrenhäuser aus. Wer auf Action steht, sollte den Canyon Rio Sass im nahegelegenen Fondo besuchen: Dabei handelt es sich um eine Schlucht, die mit Stegen und Leitern erschlossen wurde und entlang von Wasserfällen, Fossilien, wirbelnden Gewässern und spektakulären Stalaktiten und Stalagmiten führt.

Diese Funktion wird in Ihrer Browserversion nicht unterstützt. Wir empfehlen, auf die neueste Internet Explorer-Version zu aktualisieren, um diese Funktion nutzen zu können.
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Promobil

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon