Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Trip nach London geplant? Alles, was man über die Beerdigung der Queen wissen muss

Euronews Deutsch-Logo Euronews Deutsch 12.09.2022

Auf der ganzen Welt trauern Menschen um Königin Elizabeth II.

Beleidsbekundungen kamen von überall auf der Welt - von Neuseeland bis New York. Aber London - die Stadt, in der die Monarchin den Blitzkrieg und einen Großteil ihres Lebens verbrachte - ist zweifellos das Zentrum des Gedenkens.

Viele Trauernde werden sich auf den Weg in die Stadt machen. Die britische Regierung bittet daher Reisende dringend, ihren Trip gut zu planen.

"Wir sind uns bewusst, dass viele Menschen zum Buckingham Palace und anderen königlichen Residenzen reisen werden, um ihren Respekt zu bekunden", sagte ein Sprecher.

"Wir erwarten große Menschenmengen, die ein Risiko für die öffentliche Sicherheit darstellen können. Diejenigen, die sich auf den Weg machen, werden gebeten, alle Anweisungen der Stewards und der Polizei zu befolgen.

Wer sich in die britische Hauptstadt aufmacht, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen, findet hier alles, was man wissen müssen.

Zeitlicher Ablauf der Ereignisse

Wer jetzt London besucht, sollte den Trip auf die wichtigsten Gedenkveranstaltungen abstimmen. Im Vereinigten Königreich gilt bis sieben Tage nach der Beerdigung der Königin eine offizielle Trauerzeit. Die wichtigsten Ereignisse finden jedoch innerhalb der nächsten Woche statt.

Der Sarg der Queen wurde am Wochenende nach Edinburgh gebracht. Aaron Chown/PA © Bereitgestellt von Euronews Deutsch Der Sarg der Queen wurde am Wochenende nach Edinburgh gebracht. Aaron Chown/PA

Wann und wo wird die Königin aufgebahrt?

Der Sarg der Königin wird heute die Reise von Schottland, wo sie verstarb, nach London antreten.

Ab Donnerstag, dem 15. September, wird die Königin dann vier Tage lang, bis zum Morgen des 19. September, "in Würde" ruhen. Der Sarg wird auf einer erhöhten Plattform in der Westminster Hall aufgestellt. Einzelheiten wie die Öffentlichkeit Einlass bekommt, werden noch bekannt gegeben. Es ist jedoch mit langen Warteschlangen zu rechnen - viele Trauernde standen stundenlang an, um einen Blick auf den Sarg der Queen Mum im Jahr 2002 zu erhaschen.

Um zur Westminster Hall zu gelangen, nehmen Sie die U-Bahn bis zur Station Westminster, St. James' Park oder Embankment, die alle innerhalb von fünf Minuten zu Fuß entfernt sind.

Wann ist die Beerdigung der Königin - und kann man hingehen?

Die Beerdigung von Königin Elizabeth II. ist für Montag, den 19. September um 11 Uhr angesetzt.

Es wurde bestätigt, dass dieser Tag in England, Wales, Nordirland und Schottland ein gesetzlicher Feiertag sein wird.

Wo findet die Beerdigung der Königin statt?

Die Beerdigung wird in der Westminster Abbey stattfinden. Es handelt sich dabei um eine große Kirche in der Nähe der U-Bahn-Station Westminster, in der die Königin 1947 Prinz Philip heiratete und 1953 gekrönt wurde. Die Beerdigung wird um 11 Uhr beginnen. Um 12 Uhr wird das Vereinigte Königreich eine zweiminütige Schweigeminute einlegen.

Vor der Beerdigung findet eine kurze Prozession zwischen Westminster Hall und Westminster Abbey statt. Die Trauerfeier selbst ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich; nur 2 000 Würdenträger und Prominente sind eingeladen, darunter hochrangige britische Politiker:innen und Staatsoberhäupter aus aller Welt.

Die Beerdigung wird auf allen großen Fernsehkanälen übertragen. Die Beerdigung von Prinzessin Diana im Jahr 1997 ist nach wie vor das meistgesehene live übertragene Ereignis aller Zeiten.

Polizisten auf einem Dach nahe der St Giles Cathedral in Edinburgh. Die Beerdigung in London zieht die Massen an und benötigt daher ein spezielles Sicherheitskonzept. Petr David Josek/AP © Bereitgestellt von Euronews Deutsch Polizisten auf einem Dach nahe der St Giles Cathedral in Edinburgh. Die Beerdigung in London zieht die Massen an und benötigt daher ein spezielles Sicherheitskonzept. Petr David Josek/AP

Kann ich bei dem Trauerzug für die Queen mitgehen?

Nach der einstündigen Trauerfeier in der Westminster Abbey wird der Sarg der Queen zum Wellington Arch an der Londoner Hyde Park Corner gebracht.

An der großen feierlichen Prozession werden Mitglieder:innen der königlichen Familie und Hunderte von Soldat:innen beiwohnen. Um dabei zu sein, sollte man sich zur Mall begeben - der großen Allee, die sich bis zum Buckingham Palace erstreckt. Die nächstgelegenen U-Bahn-Stationen sind Hyde Park Corner, Charing Cross, St. James' Park und Green Park.

Es ist damit zu rechnen, dass schon sehr früh viel los ist. Um sich einen guten Platz zu sichern, z. B. in der Nähe des Geländers, müssen Sie also sehr früh kommen. Bei früheren königlichen Prozessionen haben Schaulustige über Nacht gezeltet, um die besten Plätze zu ergattern, oder sie haben sich bei Tagesanbruch eingefunden.

Wurden Konzerte und andere Großveranstaltungen in London abgesagt?

Wer wegen einer anderen Veranstaltung nach London reist, sollte sich vor der Abreise erkundigen, ob diese abgesagt wurde.

Die Royal Albert Hall hat Events an diesem Wochenende abgesagt. Auch mehrere Fußballspiele und örtliche Gemeindeveranstaltungen wurden abgesagt.

Ein Mädchen legt Blumen nieder vor dem Palace of Holyroodhouse in Edinburgh. Trauernde wurden gebeten, das Plastik um die Blumen zu entfernen, damit diese kompostiert werden. Peter Summers/AP © Bereitgestellt von Euronews Deutsch Ein Mädchen legt Blumen nieder vor dem Palace of Holyroodhouse in Edinburgh. Trauernde wurden gebeten, das Plastik um die Blumen zu entfernen, damit diese kompostiert werden. Peter Summers/AP

Wo kann man in London seine letzte Ehre erweisen?

Der Buckingham-Palast selbst ist bereits ein Meer von Blumen. Die Blumen werden alle 12 Stunden entfernt und im nahe gelegenen Green Park niedergelegt. Die Öffentlichkeit kann auch direkt an diesen Orten Blumen niederlegen.

Die nächstgelegenen U-Bahn-Stationen zum Buckingham Palace sind Hyde Park Corner, Charing Cross, St James's Park und Green Park.

Trauernde können auch Blumen auf Schloss Windsor niederlegen, was seit langem als königliche Residenz dient und nur eine kurze Fahrt von London entfernt liegt. Die Blumen werden jeden Abend ins Innere des Schlosses gebracht und auf dem Rasen des Schlosses niedergelegt.

Auf der Website der königlichen Familie gibt es ein "Kondolenzbuch", in dem die Menschen der Königin ihre Anteilnahme bekunden können.

Anreise nach London zur Beerdigung der Königin

Wer aus anderen Teilen des Vereinigten Königreichs nach London reist, sind Züge eine gute Option. Als Zeichen des "Respekts" hat die National Union of Rail, Maritime and Transport Workers (RMT) einen geplanten Bahnstreik am 15. und 17. September abgesagt.

Es sind keine Streiks oder Unterbrechungen des Flug- oder Zugverkehrs aus anderen Teilen Europas nach Großbritannien geplant. Allerdings kam es in letzter Zeit auf britischen Flughäfen zu Störungen. Am Besten erkundigt man sich daher vor der Reise bei Fluggesellschaft und Flughafen.

Fahren die Züge und U-Bahnen in London wie gewohnt?

Die britische Regierung rechnet mit Verspätungen auf einigen Linien. Der Zugang zu einigen Gebieten im Zentrum Londons wird durch Straßensperrungen und Umleitungen eingeschränkt sein; diese werden in Kürze bekannt gegeben.

Mit der U-Bahn, den Bussen und Zügen sollte es die wenigsten Probleme geben.

Übernachtungsmöglichkeiten - nicht zu weit ab von Schuss

Die politische Nachrichtenseite Politico hat Memos erhalten, in denen davor gewarnt wird, dass London nach dem Tod der Königin "voll" werden könnte.

Die Unterkünfte im Zentrum Londons werden wahrscheinlich ausgebucht sein, also sollte man so früh wie möglich ein Zimmer oder eine Wohnung buchen.

Zu den Optionen gehört das Royal Lancaster London, ein Luxushotel in der Nähe des Hyde Parks, mit schicken Doppelzimmern ab etwa 400 £ (460 €) pro Nacht.

Das Boutiquehotel The Guardsman in Westminster liegt ebenfalls in der Nähe und bietet Doppelzimmer ab £280 (€320).

Sloane Place hat eine lange Geschichte als königliches Mäzenatentum. Das Hotel in Chelsea ist mit dem Sloane Club verbunden, einer privaten Einrichtung für Mitglieder, die 1922 von Prinzessin Helena, der Tochter von Königin Victoria, gegründet wurde. Die Preise für eine Übernachtung im Sloane Place beginnen bei £200 (€234) für eine Übernachtung mit Frühstück.

Das Hux Hotel bietet Boutique-Unterkünfte direkt an den Kensington Gardens, unmittelbar westlich des Hyde Parks. Doppelzimmer gibt es ab 360 Pfund (415 Euro) pro Nacht.

Das Dilly Hotel in der Nähe des Piccadilly Circus ist eine weitere Option für diejenigen, die eine Unterkunft in der Nähe der Gedenkfeierlichkeiten suchen. Die Preise für ein Doppelzimmer variieren je nach Tag erheblich, beginnen aber bei £280 (€320).

Eine preiswertere Alternative ist das Zedwell (89 £/105 € pro Nacht für ein Doppelzimmer). Die Kette bietet schallisolierte, fensterlose und luftgereinigte Kokons in der Nähe des Piccadilly Circus.

Wer eine Privatunterkunft oder ein Apartment buchen möchten, könnte auch eine der ethischen Alternativen zu Airbnb ausprobieren.

Diese Funktion wird in Ihrer Browserversion nicht unterstützt. Wir empfehlen, auf die neueste Internet Explorer-Version zu aktualisieren, um diese Funktion nutzen zu können.
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Euronews Deutsch

Euronews Deutsch
Euronews Deutsch
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon