Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Tui-Sommerprognose: Das werden die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen in 2021

Business Insider Deutschland-Logo Business Insider Deutschland 15.12.2020 Business Insider Deutschland

Kaum eine Branche wurde von der Corona-Pandemie so stark getroffen wie der Tourismus. Viele Hotels stehen derzeit leer, der Luftverkehr ist auf einen Bruchteil seiner vorherigen Größe zusammengeschrumpft, Reiseanbieter und Reisebüros fürchten um ihre Existenz.

Der ebenfalls von Corona schwer gebeutelte Touristik-Dienstleister Tui blickt dennoch optimistisch in die Zukunft. An diesem Dienstag stellte das Unternehmen das Reiseprogramm für das nächste Jahr vor. Gerade in Deutschland würde das Reisen schmerzlich vermisst. "Je größer die Reiseeinschränkungen, desto höher die Wertschätzung für Reisen", sagte Marek Andryszak, Chef von Tui Deutschland. Derzeit verzeichne die Webseite des Unternehmens hohe Zugriffszahlen, die Deutschen würden sich schon jetzt über Urlaubsmöglichkeiten im nächsten Jahr informieren.

Urlaub im eigenen Land auch 2021 gefragt

Gerade Griechenland und Spanien stünden bei vielen Menschen im Fokus, dies zeigten erste Tendenzen. Beliebt seien griechische Inseln wie Kreta, Rhodos und Kos. Aber auch für andere Mittelmeerländer wie die Türkei oder Italien erwartet Tui 2021 eine hohe Nachfrage.

Trotzdem würden die Deutschen auch im kommenden Jahr viel im eigenen Land verreisen, glaubt das Tourismus-Unternehmen und baut deswegen sein Hotelangebot im Heimatmarkt aus. Die Ostseeküste werde dabei die beliebteste Urlaubsregion bleiben, etwa jeder vierte Deutschlandurlauber verbringe hier die Ferien. Auch der Schwarzwald, der Bayerische Wald, das Allgäu und die ostfriesischen Inseln blieben nach der Prognose von Tui weiter stark nachgefragt.

Einer der wichtigsten Reisetrends in Pandemie-Zeiten lautet: Abstand halten. Tui will deswegen verstärkt Unterkünfte und Aktivitäten in der Natur anbieten und das Angebot an "weitläufigen Club- und Inselresorts" ausbauen. Selbstfahrer-Rundreisen und Glamping, also luxuriöser Camping-Urlaub, dürften demnach ebenfalls hoch im Kurs stehen.

"Ich bin zuversichtlich, dass wir in 2021 eine deutliche Erholung sehen werden"

Tui will die Kunden schon jetzt mit hohen Frühbucher-Rabatten locken. Der Reise-Konzern geht zudem davon aus, dass in diesen schwer kalkulierbaren Zeiten Sicherheit und Flexibilität bei der Reiseplanung weiterhin sehr wichtig sein werden und versucht die Kunden deswegen mit besonderen Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen zu überzeugen.

Der Tui-Deutschland-Chef hofft, dass verfügbare Impfstoffe und Tests Reisen wieder sicherer machen werden und der Branche wieder zu mehr Normalität verhilft. "Ich bin zuversichtlich, dass wir in 2021 eine deutliche Erholung sehen werden", so Andryszak. "Wir sind gut gerüstet für die Wiederaufnahme unseres Reisegeschäftes und sehen gute Perspektiven für den Tourismus im kommenden Jahr. Vor allem Pauschalreisen werden gefragt sein, da diese Reiseform die größte Sicherheit bietet."

© Bereitgestellt von Business Insider Deutschland

cm

shutterstock_1432870004 © Georgios Tsichlis/Shutterstock shutterstock_1432870004

Video: Horror-Jahr für TUI: Reiseveranstalter mit Milliardenverlust (SAT.1)

Video wiedergeben
Diese Funktion wird in Ihrer Browserversion nicht unterstützt. Wir empfehlen, auf die neueste Internet Explorer-Version zu aktualisieren, um diese Funktion nutzen zu können.
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Business Insider Deutschland

Business Insider Deutschland
Business Insider Deutschland
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon