Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ab Dienstag in Neuss: Fans dürfen erstmals wieder zu großem Sport-Event

EXPRESS-Logo EXPRESS 05.06.2020 Volker Geissler
Die deutsche Nummer 1 Jan-Lennard Struff schlägt ab 9. Juni in Neuss auf. Dabei sind erstmals wieder Fans zugelassen. © picture alliance/dpa Die deutsche Nummer 1 Jan-Lennard Struff schlägt ab 9. Juni in Neuss auf. Dabei sind erstmals wieder Fans zugelassen.

Die Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga werden langsam zur traurigen Gewohnheit, viele Experten rechnen damit, dass 2020 gar keine Fans mehr in die Stadien dürfen.

Aber es gibt Hoffnung. Denn in der allgemeinen Diskussion über den Restart bei den kickenden Profis ist eins fast untergegangen.

Neuss: Tennisturnier mit deutschen Spitzenspielern startet

Ab Dienstag (9. Juni) wird es erstmals wieder ein größeres Sport-Event geben, bei dem tatsächlich Zuschauer zugelassen sind.

Auch wenn die Fußballfans noch warten müssen, darf sich immerhin das Tennis-Publikum schon mal freuen.

Hier lesen Sie mehr: Zeugin löschte brennenden Mann in Eller

Neuss gehört zu den vier Austragungsorten der German Men's Series, bei dem sich die deutschen Spitzenspieler in den nächsten Wochen messen.

Das Turnier wurde aus der Taufe gehoben, da derzeit alle internationalen Turniere wie zum Beispiel Wimbledon abgesagt oder verschoben sind.

Neuss: 100 Zuschauer dürfen auf die Anlage

Beim Turnier in Neuss, bei dem unter anderem die deutsche Nummer 1 Jan-Lennard Struff an den Start geht, dürfen dank neuer Verordnungen 100 Zuschauer auf die Anlage. Ursprünglich war die Veranstaltung ohne Publikum geplant.

Klar, dass deshalb die Vorbereitungen bei ausrichtenden TC Blau-Weiß aktuell auf Hochtouren laufen.

Tennis in Neuss: „Wir sind Vorreiter“

„Wir sind Vorreiter und gehen weiter, als es die Auflagen fordern“, sagt Geschäftsführer Bernhard Rüsing. So herrscht auf der Anlage grundsätzlich Maskenpflicht, bis man seinen Platz erreicht hat oder im Gastronomiebereich auf der Außenterrasse sitzt. Der innere Bereich ist bis auf die sanitären Anlagen geschlossen und dient lediglich den Spielern zum Aufenthalt, falls es regnen sollte.

Laufwege und Sitzplätze sind gekennzeichnet, Desinfektionsspender sind aufgestellt. „Wir haben genug Personal, das auch darauf achtet, dass die Mindestabstände eingehalten werden“, versichert Rüsing.

Tennis mit Fans: „Sind auf Mitwirkung der Zuschauer angewiesen“

Tickets werden ausschließlich online verkauft, das Verfahren soll im Laufe des Wochenendes beginnen. Ab Dienstag hofft Rüsing dann, dass alles reibungslos klappt: „Wir sind dabei aber auch auf die Mitwirkung der Zuschauer angewiesen.“

Funktioniert das Pilotprojekt, dürfen sich vielleicht auch in naher Zukunft wieder Fans anderer Sportarten darüber freuen, live dabei zu sein.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon