Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

BVB in engem Kontakt mit Ferran Torres - auch Bayern, Gladbach und Leverkusen sind dran

90min-Logo 90min 06.04.2020 Jan Kupitz
© Quality Sport Images/GettyImages  

​Ferran Torres ist ein gefragter Mann. Zahlreiche Topklubs sind heiß auf den Star des FC Valencia - darunter auch einige Bundesliga-Klubs. Borussia Dortmund soll sich in engem Kontakt mit dem 20-Jährigen befinden.

​Laut Informationen von Goal und Spox steht Ferran Torres bei einigen namhaften Klubs auf dem Einkaufszettel: Der ​FC Liverpool, die beiden großen Manchester-Klubs, ​Juventus Turin, Atletico Madrid und Ajax Amsterdam werden in dem Bericht als mögliche Abnehmer gehandelt - sie alle sollen bereits konkrete Anfragen an die Agenten des Flügelstürmers geschickt haben.

Leverkusen und Gladbach ohne große Chance

Auch aus der ​Bundesliga gibt es demnach großes Interesse an Torres, dessen Vertrag beim FC Valencia nur noch bis 2021 datiert ist. ​Bayer Leverkusen und ​Borussia Mönchengladbach sollen ebenfalls in Verbindung mit Torres' Beratern stehen; sie besitzen aufgrund der prominenten Konkurrenz jedoch maximal Außenseiterchancen im Werben um den hochveranlagten Youngster. 

BVB bei Ferran Torres in der Pole Position?

Anders sieht es da beim ​BVB aus, der von allen genannten Klubs sogar den engsten Kontakt zur Torres-Seite haben soll. Die Dortmunder haben demnach schon zu Jahresbeginn signalisiert, dass sie bereit wären, ein offizielles Angebot an den FC Valencia zu senden. Torres könnte bei den Schwarz-Gelben die Nachfolge von Jadon Sancho antreten, der seinerseits immer wieder als Wechselkandidat genannt wird.

Ferran Torres © DeFodi Images/GettyImages Ferran Torres

Torres beim FC Bayern als möglicher Sané-Ersatz gehandelt

Zu guter Letzt wird (natürlich) auch der ​FC Bayern München als Interessent ins Spiel gebracht. Laut Goal und Spox nahm Bayerns Chefscout Marco Neppe den jungen Spanier bereits vor einem Jahr unter die Lupe - zuletzt war das Münchener Interesse an Torres allerdings nicht mehr so groß. Das, so wird im Bericht spekuliert, könnte sich aber wieder ändern, sollte Leroy Sanés Wechsel zum Rekordmeister tatsächlich platzen. Zugegeben, in diesem Fall viel Konjunktiv und Mutmaßung.

Doch wie teuer soll der gute Mann des FC Valencia denn überhaupt werden? Eine genaue Zahl nennen Goal und Spox zwar nicht, doch sie melden, dass Torres für eine "weitaus geringere Summe als seine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro" zu haben wäre. Nun darf sich jeder selbst ausrechnen, was "weitaus geringer" genau bedeutet - bei transfermarkt.de wird sein Marktwert jedenfalls auf 50 Millionen Euro geschätzt.

Auch interessant: Bei einem Transfer ins Ausland soll die Bundesliga für Ferran Torres das bevorzugte Ziel sein.

Mehr auf MSN 

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

More from 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon