Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die Szenarien in Borussias Kampf um die Champions League

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 19.06.2020 RP ONLINE

Mönchengladbach. Wir zeigen, welche Ausbeute der Borussen aus den letzten beiden Spielen welche Konsequenzen für den Kampf um die Champions League hätte. Selbst ein Punkt könnte theoretisch reichen, sechs Zähler aber auch zu wenig sein.

 Leverkusens Moussa Diaby und Gladbach Nico Elvedi wollen mit ihren Teams in die Champions League. © Ina Fassbender Leverkusens Moussa Diaby und Gladbach Nico Elvedi wollen mit ihren Teams in die Champions League.

Theoretisch kann der Traum von der Champions League am Samstagabend schon geplatzt sein für Borussia. Verliert das Team von Trainer Marco Rose sein Auswärtsspiel beim SC Paderborn und gewinnt Bayer Leverkusen zeitgleich (an den letzten beiden Spieltagen finden alle Partien samstags um 15.30 Uhr statt) bei Hertha BSC, wäre der Rhein-Rivale mit vier Punkten Vorsprung nicht mehr einzuholen im letzten Spiel.

Dieses Worst-Case-Szenario ist recht leicht beschrieben. Doch es gibt viele Varianten, die in den übrigen zwei Spielen möglich sind. Wir zeigen, was welche Ergebnisse der Gladbacher für Konsequenzen im Kampf um Platz vier haben.

Möglichkeit 1: Borussia gewinnt beide Partien Sollten Roses Mannen sowohl in Paderborn als auch eine Woche später gegen Hertha BSC siegreich sein, müssen sie darauf hoffen, dass Leverkusen einmal patzt. Nach dem Auswärtsspiel in Berlin ist Mainz 05 am letzten Spieltag zu Gast in der BayArena. Gewinnt das Team von Trainer Peter Bosz beide Spiele, ist Borussia in jedem Fall machtlos im Zweikampf. Dann wäre die letzte Hoffnung, dass RB Leipzig aus den letzten beiden Partien gegen Dortmund und in Augsburg nur höchstens einen Punkt holt.

Möglichkeit 2: Borussia holt noch vier Punkte Wenn Gladbach eine Partie gewinnt und ein Unentschieden holt, könnte ein Patzer der Leverkusener reichen, dafür müssten sie jedoch ein Spiel verlieren. Einzige Ausnahme wäre die unwahrscheinliche Variante, dass Bayer trotz der Niederlage noch die fünf Tore Unterschied in der Tor-Bilanz wettmacht. Dies ist auch die einzige Möglichkeit, in der Punktgleichheit herrschen würde und Gladbach der Tor-Vorteil noch genommen werden könnte. Direkt helfen würden Borussia zwei Unentschieden des Konkurrenten. Dann würden sie mit einem Punkt Vorsprung in die Champions League einziehen.

Möglichkeit 3: Borussia spielt zweimal Remis Sollte es für die Gladbacher in Paderborn und gegen Hertha BSC nur insgesamt zwei Punkte geben, darf Leverkusen kein Spiel mehr gewinnen und muss mindestens einmal verlieren.

Möglichkeit 4: Borussia holt nur noch einen Punkt Selbst bei einer Niederlage und einem Unentschieden für die Gladbacher ist noch nicht alles verloren im Kampf um die Königsklasse. Jedoch müsste Leverkusen beide Partien verlieren.

Mehr von RP ONLINE

Bundesliga-Tipps - so tippt die RP den 33. Spieltag

Fortuna holt mit großer Moral einen wichtigen Punkt

Europa-League-Finale in Köln, Champions-League-Turnier in Lissabon

| Anzeige
| Anzeige

RP ONLINE

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon