Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fast ertrunken, erschöpft, abgestiegen: Serie: Fortunas bekloppter Ghana-Trip

EXPRESS-Logo EXPRESS 30.03.2020 Otto Krause
DuMont Mediengruppe GmbH & Co. KG © DuMont Mediengruppe GmbH & Co. KG DuMont Mediengruppe GmbH & Co. KG

Eine völlig bekloppte Idee – auf sowas muss man erstmal kommen: Fortuna ging die Saisonvorbereitung 1959 auf eine ganz spezielle Art und Weise an. Gefördert vom Westdeutschen Fußball-Verband machten die Düsseldorfer ihr Trainingslager im Sommer (!) in Ghana.

Schließlich stellte sich raus, dass bei Fortuna schon bessere Pläne geschmiedet wurden ...

Fortuna Düsseldorf: Dieter Wöske wäre fast ertrunken

Beispiel gefällig? Vor Ort spielt sich ein Drama ab! Linksaußen Dieter Wöske (†63) wollte sich eigentlich nur im Meer ein wenig von der afrikanischen Hitze abkühlen, ertrank aber fast und musste von einigen Einheimischen gerettet werden!

Zwischendurch wurde jedoch auch gekickt. Fortuna bestritt in Ghana vier Spiele, erreichte dabei die ordentliche Bilanz von drei Siegen und einem Unentschieden.

Fortuna Düsseldort trat sogar auch in Nigeria an

Anschließend ging die Afrika-Tournee noch weiter, die Mannschaft machte auch noch Station in Nigeria, wo sie gegen eine Landesauswahl 1:3 verlor.

Der Auftritt als Botschafter des deutschen Fußballs gelang.  Sportlich rächte er sich allerdings massiv: Statt mit aufgeladenen Akkus kehrten die Fortunen völlig erschöpft in ihre nordrhein-westfälische Heimat zurück und präsentierten sich in der folgenden Spielzeit auch so auf dem Rasen.

Fortuna Düsseldorf stieg in die Zweitklassigkeit ab

Das erste Spiel der Saison ging sofort mit 0:2 bei der Westfalia aus Herne in die Hose. Nach 19 Spielen war dann die Uhr von Cheftrainer Hermann Lindemann (†91) abgelaufen – die Rot-Weißen waren komplett aus dem Tritt geraten und hatten bis dahin nur mickrige elf Punkte auf dem Konto und waren akut abstiegsgefåhrdet.

Unter Nachfolger Theo Breuer (†71) steigerte sich die Mannschaft zwar, musste am Ende aber doch als Vorletzter den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Hier lesen Sie mehr: Fortuna Düsseldorfs Anthony Roche litt angeblich an einem Dauer-Jetlag

Allerdings schaffte Fortuna nur ein Jahr später den direkten Wiederaufstieg. 1961 ging es dann erneut im Sommer gegen eine ghanaische Auswahl – diesmal aber bei deutlich angenehmeren Temperaturen in Düsseldorf.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon