Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Freigabe für zwei HSV-Talente: Kwarteng und Ferati sollen gehen

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 11.01.2019 Florian Rebien
Arianit Ferati und Moritz-Broni Kwarteng dürfen den HSV bei passenden Angeboten verlassen. © WITTERS Arianit Ferati und Moritz-Broni Kwarteng dürfen den HSV bei passenden Angeboten verlassen.

Mit Aaron Opoku (19) und Patric Pfeiffer (19) sollen zwei HSV-Talente im neuen Jahr durchstarten. Das Duo ist auch beim Trainingslager in Spanien dabei. Kein Platz im Profi-Kader ist hingegen mehr für Arianit Ferati (21) und Moritz-Broni Kwarteng (20). Nach MOPO-Informationen sollen die beiden Talente im Winter abgegeben werden. Ob Verkauf oder Leihe – beides ist möglich.

Für Ferati hatte der HSV im Sommer 2016 noch knapp eine Million Euro an den VfB Stuttgart bezahlt. Nach Leih-Deals mit Düsseldorf und Aue legte er vor einem Jahr im Volkspark los. Durchsetzen konnte er sich bei den HSV-Profis (fünf Mal im Kader, kein Einsatz) nicht.

Lesen Sie auch: 

Transferpoker um Callum Hudson-Odoi: Chelsea will den FC Bayern München bei der FIFA anzeigen

Valencia will Leihspieler Batshuayi loswerden

Video wiedergeben

Kwarteng war 2017 von 1899 Hoffenheim (U19) zum HSV gewechselt, er entwickelte sich im Nachwuchs gut, im Mai 2018 unterschrieb er einen Profi-Vertrag. Mehr als das Training machte er bei den Profis jedoch nicht mit. Nun soll er woanders den nächsten Schritt schaffen.

Mehr auf MSN:

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon