Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: So läuft Deutschland - Spanien

Goal-Logo Goal 03.09.2020 Lukas Schranner

In der UEFA Nations League kommt es am 1. Spieltag zum Gigantenduell Deutschland gegen Spanien. Wir verraten, wo Ihr Fußball heute live sehen könnt.

Die deutsche Nationalmannschaft beginnt die UEFA Nations League 2020/21 gleich mit einem richtigen Kracher. Das Team von Joachim Löw trifft heute Abend um 20.45 Uhr auf Spanien. Gespielt wird in Stuttgart.

Die Highlights und ganze Spiele der Nations League auf DAZN erleben. Jetzt Gratismonat sichern!

Dabei kreuzen sich die Wege vom Weltmeister von 2010 bzw. dem von 2014. Während Spanien sich vor zehn Jahren in Südafrika zum WM-Sieger krönte, schaffte es das DFB-Team 2014 in Brasilien als erstes europäisches Land, auf südamerikanischem Boden die WM-Trophäe zu gewinnen.

Seitdem ist allerdings viel passiert, denn bei der deutschen Mannschaft vollzieht sich gerade ein kleiner Umbruch. Gestandene Stars wie Mats Hummels, Jerome Boateng, Thomas Müller oder Sami Khedira sind nicht mehr mit dabei, vielmehr liegen die Hoffnungen auf Timo Werner, Kai Havertz oder Serge Gnabry.  Wie verkauft sich das junge deutsche Team gegen die Furja Roja? 

Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: So läuft Deutschland - Spanien heute ab 20.45 Uhr in voller Länge live. Hier erfahrt Ihr es.

Fußball heute live: Deutschland - Spanien in der Nations League

Duell

Deutschland - Spanien

Datum

03. September 2020 | 20.45 Uhr

Ort

Mercedes-Benz-Arena, Stuttgart

Zuschauer

keine Zuschauer erlaubt

Fußball heute live im TV sehen: So wird Deutschland - Spanien gezeigt / übertragen

Es ist die Frage, die sich immer stellt, wenn Fußball ansteht. Wo werden die Spiele live und in voller Länge gezeigt? Bei dem Länderspiel Deutschland - Spanien, in dem es um erste drei Punkte in Liga A, Gruppe D der Nations League geht, ist diese Frage ganz schnell beantwortet. Am heutigen Donnerstag gibt es genau eine einzige Option, wie Ihr Fußball heute live im TV sehen könnt.

Fußball heute live im TV sehen: Das ZDF zeigt Deutschland - Spanien

Das Zweite ist heute Euer Sender schlechthin, wenn Ihr die Nations League anschauen wollt und vor allem das deutsche Team Euch interessiert. Denn das ZDF zeigt / überträgt Fußball heute live im Free-TV und bringt Euch somit den Kracher zwischen Deutschland und Spanien aus Stuttgart durch den TV-Bildschirm in Euer Wohnzimmer. 

Die Übertragung des ZDF ist natürlich kostenlos, schließlich ist der Kanal ein frei empfangbarer Sender. Bereits eine halbe Stunde vor dem Beginn der Partie in der Mercedes-Benz-Arena zu Stuttgart meldet sich Moderator Jochen Breyer. 

  • Übertragungsbeginn: 20.15 Uhr
  • Anpfiff: 20.45 Uhr
  • Reporter: Béla Réthy
  • Moderation: Jochen Breyer
  • Experte: Per Mertesacker

Das ZDF strahlt die Begegnung Deutschland - Spanien in voller Länge aus. Alle Spiele in der Nations League, in denen die deutsche Mannschaft mitwirkt, werden live im Free-TV übertragen. Wenn Ihr wissen wollt, wie die Rechte sonst so aussehen, dann könnt Ihr Euch hier informieren.

Fußball heute live im TV zu sehen klappt also, doch welche Alternativen bleiben Euch, wenn Ihr beispielsweise im LIVE-STREAM mit dabei sein wollt. Infos folgen.

Fußball heute im LIVE-STREAM sehen: So läuft Deutschland - Spanien

Im Internet gibt es natürlich auch eine Option, wie die vollen 90 Minuten Deutschland - Spanien heute gezeigt werden. Diese Möglichkeit liefert der LIVE-STREAM des ZDF, der 24 Stunden lang on-air ist und ab 20.15 Uhr nach Stuttgart schaltet.

Die Übertragung von Fußball heute live sieht dann genau so aus, wie auch im regulären TV-Programm des Zweiten. Jochen Breyer moderiert, Per Mertesacker frischt die Übertragung mit seiner Expertise auf und Ihr könnt das ganze Spiel der UEFA Nations League im LIVE-STREAM anschauen. 

Fußball heute live im Stream: Hier geht's zu Deutschland vs. Spanien

Das ZDF strahlt also das Duell der deutschen Mannschaft mit dem Weltmeister von 2010 live aus, doch wo laufen die anderen Spiele der UEFA Nations League?

Fußball heute im LIVE-STREAM sehen: DAZN zeigt alle Nations-League-Spiele ohne deutsche Beteiligung

DAZN, der Ismaninger Streamingdienst, hält die Übertragungsrechte für alle Spiele der UEFA Nations League im LIVE-STREAM. Ausgenommen sind einzig und allein die Spiele der deutschen Nationalmannschaft.

Das bedeutet, dass am heutigen Donnerstag alle anderen Begegnungen zum Auftakt in diesen 1. Spieltag der Nations League live im Stream auf DAZN laufen. Hier gibt es die Übersicht, was für Duelle so anstehen.

Uhrzeit Inhalt Sportart Beschreibung
18 Uhr Lettland - Andorra Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Russland - Serbien Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Türkei - Ungarn Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Moldawien - Kosovo Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Slowenien - Griechenland Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Ukraine - Schweiz Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Bulgarien - Irland Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Finnland - Wales Fußball LIVE-STREAM der Nations League
20.45 Uhr Färöer - Malta Fußball LIVE-STREAM der Nations League
0:00 Uhr Deutschland - Spanien Fußball Re-Live der Nations League

DAZN könnt Ihr nutzen, um das Re-Live der Begegnung Deutschland - Spanien zu sehen, falls Ihr die vollen 90 Minuten Fußball heute live verpasst habt. Und: Mit dem Gratismonat, den DAZN jedem Neukunden schenkt, seht Ihr diese Begegnung ebenfalls kostenfrei. 

Fußball heute im LIVE-TICKER: Goal ist bei Deutschland - Spanien mit dabei

Ihr habt keine Lust, Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM anzuschauen, sondern seid lieber per LIVE-TICKER mit am Start? Dann könnt Ihr ab 19.30 Uhr im kostenlosen Ticker von Goal mit dabei sein. HIER GEHT'S DIREKT ZUM LIVE-TICKER.

Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: So läuft Deutschland - Spanien (Der SID-Vorbericht)

Joachim Löw fühlt sich in seiner badischen Heimat so richtig wohl. Dort könne er "wunderbar abschalten", sagt der Bundestrainer. In der Corona-Pause unternahm er lange Spaziergänge auf den 1414 m hohen Belchen, den "schönsten Aussichtsberg des Schwarzwaldes". Und am liebsten geht Löw sowieso ins Freiburger Stadion, wo er immer wieder neue Spieler für die Nationalmannschaft entdeckt. Doch künftig wird er, sofern es die Pandemie erlaubt, öfter weiter reisen müssen: Immer mehr deutsche Stars spielen im Ausland.

Die Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz zog bzw. zieht es zum FC Chelsea. Robin Koch und Luca Waldschmidt, die ebenfalls in Löws Kader für die Nations-League-Spiele gegen Spanien (20.45 Uhr/ZDF) und die Schweiz stehen, verließen das beschauliche Freiburg Richtung Leeds und Lissabon. Augsburgs Philipp Max, immer mal wieder als DFB-Kandidat gehandelt, ging nach Eindhoven, Ex-Nationalspieler Kevin Volland wechselte nach Monaco. Zehn der laut transfermarkt.de wertvollsten 19 deutschen Fußballer bzw. 17 der Top 37 kicken ab Herbst im Ausland.

Für das Glitzerprodukt Bundesliga bedeutet dieser Aderlass einen schmerzhaften Verlust an Qualität und wichtigen Identifikationsfiguren. Für Löw kann der Kicker-Export ein Vorteil sein. 

Die Leistungen der "Legionäre" würden oft noch kritischer betrachtet, meint Toni Kroos, der nach dem WM-Triumph 2014 von Bayern München zu Real Madrid wechselte: "In München bist du einer von vielen Nationalspielern, in Madrid der einzige. Da wird draufgeschaut." Und dann gebe es nur zwei Möglichkeiten: "Entweder du hältst dem stand, oder du hast zwar die Qualität, aber der Druck ist zu groß."

Kroos reifte unter diesem Druck zum absoluten Weltklassespieler, entwickelte sich im neuen Umfeld aber auch als Persönlichkeit weiter. Antonio Rüdiger hat es ähnlich erlebt. "Mir hat es als Mensch gutgetan, andere Kulturen und Sprachen kennenzulernen, das heimische Nest zu verlassen und ein Mann zu werden", sagt der Chelsea-Profi. Dieser Schritt sei für die jüngere DFB-Generation "sicher gar nicht so schlecht", folgert er.

Elf der 21 Spieler im aktuellen Aufgebot sind Legionäre, sogar eine Startformation nur aus "verlorenen Söhnen" wäre möglich. Zwar ist diese Momentaufnahme wegen des Fehlens von vier Münchner Triple-Helden und zwei Leipzigern etwas verzerrt. Doch es scheint möglich, dass Löw bei der EM im kommenden Sommer den Turnierrekord von neun "Ausländern" von der EURO 2016 knackt.

Werner befürwortet diese Entwicklung. "Natürlich tut es der Nationalmannschaft gut, wenn sie verschiedene Typen hat, die einiges in ihrer Karriere durchgemacht haben", sagt er. Für Löw sei es "von Vorteil, wenn er Spieler hat, die nicht beim kleinsten Widerstand umkippen oder sich aus der Verantwortung ziehen". Die Bundesliga, tröstet Werner die heimischen Fans, "ist immer noch eine sehr, sehr attraktive Liga. Wir haben sehr gute, attraktive Mannschaften".

Übrigens: Ein Erfolgsgarant ist eine hohe Anzahl an Legionären nicht. Im Rekordjahr 2016 war im Halbfinale Schluss - ebenso wie bei der WM 2010, als gar kein Fremdkicker im Aufgebot stand. Aber: Zum bislang letzten EM-Titel 1996 trugen nur zwei Legionäre bei - allerdings entscheidend: Halbfinal-Torschütze Stefan Kuntz und Finalheld Oliver Bierhoff.

Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: Die Aufstellung zu Deutschland - Spanien

Die DFB-Startelf:

Trapp - Can, Süle, Rüdiger - Kehrer, Kroos, Draxler, Gündogan, Gosens - Sane, Werner

Die Nationalmannschaft startet ohne Kai Havertz in der ersten Elf in die EM-Saison. Bundestrainer Joachim Löw verzichtet beim Auftaktspiel der Nations League in Stuttgart gegen Spanien zunächst auf den Noch-Leverkusener, dessen 100-Millionen-Euro-Wechsel zum FC Chelsea unmittelbar bevorsteht. Stattdessen erhielt in der Offensive Julian Draxler (Paris St. Germain) den Vorzug.

DFB-Neuling Robin Gosens darf derweil wie vom Bundestrainer angekündigt sofort von Beginn an auf der linken Abwehrseite starten, er ist der insgesamt 106. Debütant in der Löw-Ära. Auf der rechten Seite verteidigt Thilo Kehrer, das Abwehrzentrum bilden Rückkehrer Niklas Süle, Antonio Rüdiger und Emre Can. Das Tor hütet in Abwesenheit des geschonten Manuel Neuer und des verletzten Marc-Andre ter Stegen der Frankfurter Kevin Trapp. 

Im zentralen Mittelfeld ist Ersatzkapitän Toni Kroos trotz Trainingsrückstandes für Löw gesetzt, daneben agiert Ilkay Gündogan. Im Angriff feiert der lange verletzte Leroy Sane nach fast 15 Monaten sein Comeback im DFB-Trikot. Der Neu-Münchner stürmt neben Timo Werner.

Die Spanien-Startelf:  

De Gea - Carvajal, Ramos, P. Torres, Gaya - Thiago, Busquets, Fabian Ruiz - Navas, Rodrigo, Ferran Torres.

Fußball heute live im TV und LIVE-STREAM: So sieht die Übertragung zu Deutschland - Spanien aus

Deutschland gegen Spanien heute live ...

im TV bei ... ZDF
im LIVE-STREAM bei ... ZDF
im LIVE-TICKER bei ... Goal
im Re-Live und den Highlights bei ... DAZN

Video: Re-Start der DFB-Elf: Nations League im Schatten der EM (SID)

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Goal

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon