Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

LIVE: Watzke knallhart: "Das wird es mit mir nicht geben!"

sport1.de-Logo sport1.de 08.12.2022 SPORT1

Nach dem Beben um Donata Hopfen und ihr Aus stellt sich die Frage: Wie geht es bei der DFL weiter? Der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Joachim Watzke erklärt den Plan. Die PK im LIVETICKER:

LIVE: Watzke knallhart: "Das wird es mit mir nicht geben!" © Bereitgestellt von sport1.de LIVE: Watzke knallhart: "Das wird es mit mir nicht geben!"

+++ Watzke über Auslandsvermarktung +++

„Wir müssen auf jeden Fall ins Ausland. Gerade in Asien ist der Markt riesengroß, ich war mit dem BVB dabei in Singapur. Man unterschätzt die Strahlkraft der Bundesliga. Einen nationalen Wettbewerb im Ausland wird es mit mir aber nicht geben.“

+++ Watzke über die Bundesliga +++

„Er kann eher weniger an der Performance der Liga liegen, dass wir Probleme in der Nationalmannschaft haben. Wir haben noch vier Teams in der Champions League, das ist hervorragend.“

+++ Watzke über die Nachfolge Bierhoffs +++

„Ich glaube, dass der Zeitrahmen bis Weihnachten zu kurz ist, eine Nachfolge zu finden. Wir haben keinen Zeitdruck.“

+++ Watzke über Investoren +++

„Über die grundsätzliche Frage, ob wir das machen oder nicht, gab es zwischen mir und Frau Hopfen keine verschiedenen Meinungen.“

+++ Watzke über Oliver Kahns mögliches DFL-Engagement +++

„Ich habe nicht mit Herbert Hainer gesprochen, allerdings mit Oliver Kahn und Karl-Heinz Rummenigge. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Oliver Kahn auch Teil des Gremiums der DFL wird. Das würde mich freuen. Wir müssen uns gemeinsam einbringen.“

+++ Watzke über Bierhoff +++

„Ich möchte Oliver Bierhoff danken. Mit jedem Tag, der ins Lande geht, werden seine Leistungen, die hervorragend waren, honoriert und mehr geschätzt. Am Ende des Tages ist es eine DFB-Entscheidung, wie es dort weitergeht. Das ist nicht meine Aufgabe.“

+++ Watzke über die eine mehrköpfige Spitze der DFL +++

„Ich bin ein großer Anhänger von einer mehrköpfigen Geschäftsführung. Jedoch ist eine Zweier- bzw. Dreierkonstellation das höchste der Gefühle. Die beiden sollten sich in ihren Kompetenzen natürlich auch ergänzen.“

+++ Watzke über das DFB-Meeting mit Hansi Flick +++

„Das ist ja klar, dass ich keine Internas von gestern erzähle. Es stand überhaupt nicht zur Diskussion, dass Hansi Flick nicht mehr Bundestrainer sein könnte. Das war vor Anfang der Sitzung allen klar. Es war sehr konstruktiv, sehr in die Tiefe gehend, aber mit viel Vertrauen verbunden. Es herrschte eine gute Atmosphäre. Wir haben festgehalten, dass wir an einem Strang ziehen wollen.“

+++ Watzke über Missverständnisse in der DFL +++

„Ich war nicht dabei, als Donata Hopfen Chefin der DFL wurde. Ich bin erst später dazugekommen. Wir haben versucht, vertrauensvoll miteinander zu arbeiten. Aber irgendwann kommt der Punkt, dass man sich trennen muss, wenn man andere Vorstellungen hat.“

+++ Watzke über seine Rolle beim DFB +++

„Dass ich durch mein Amt als Aufsichtsvorsitzender der DFL auch automatisch erster Vizepräsident des DFB bin, dafür kann ich nichts und das hat nichts mit Machtfülle zu tun.“

„Ich habe in den letzten Tagen viele Gespräche geführt, auch mit Oliver Kahn oder Karl-Heinz Rummenigge. Der FC Bayern muss in alle Themen mit eingebunden werden, um einen Schulterschluss zu schaffen, um den DFB zur EM 2024 wieder voranzubringen. Das ist ganz wichtig.“

„Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass der Deutsche Fußball wieder vorangeht und dass wir wieder erfolgreich werden. Egal, ob ich für den DFB oder für die DFL tätig bin.“

+++ Watzke über die Situation +++

„Ich muss ganz ehrlich sage, dass dieses Thema mich sehr berührt hat. Eine Trennung hinterlässt Spuren. Ich habe in Doha ein Gespräch mit Frau Hopfen geführt, wir beide haben die ganze Zeit sehr vertrauensvoll zusammengearbeitet.

Aber wir haben festgestellt, dass es unterschiedliche Auffassungen. Ich bedauere ihre Entscheidung und ich habe ihr versprochen , ohne Streit auseinanderzugehen. Ich wünsche ihr alles Gute für die Zukunft und wir werden weiterhin uns austauschen.

Der Aufsichtsrat hat eine Interimslösung beschlossen. Oliver Leki und Axel Hellmann werden gemeinsam zunächst eine Doppelspitze abbilden. Wir müssen sofort handlungsfähig sein, auch weil uns einige Themen wie bspw. dem Kartellamt vorschweben.

Beide haben die absolute Fähigkeit, das hinzubekommen. Ihre Arbeit in den Klubs spricht für ihre Kompetenz. Ich habe großes Vertrauen in beide und es gibt uns die Zeit, eine zukunftsfähige Zeit bis zum 1. Juli zu finden.

Ich bin dem SC Freiburg und Eintracht Frankfurt sehr dankbar, dass wir die Vereinbarungen treffen konnten. Der Aufsichtsrat hat gestern einstimmig für die Lösung des Duos entschieden.“

+++ Die PK startet +++

Hans-Joachim Watzke betritt das Podest. Die PK kann losgehen.

+++ Wie geht es bei der DFL weiter? +++

Wie geht es weiter nach dem großen DFL-Knall? Nach der Trennung von Donata Hopfen wird sich die DFL-Spitze um den Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Joachim Watzke am Donnerstag ab 12 Uhr auf einer Pressekonferenz zu den weiteren Plänen äußern. SPORT1 überträgt die PK HIER im LIVESTREAM. Die wichtigsten Aussagen gibt es außerdem hier im Ticker.

+++ Hopfen raus - was ist passiert? +++

Donata Hopfen und die Deutsche Fußball-Liga gaben am Mittwoch bekannt, dass man zum Jahresende die Zusammenarbeit beenden wird. Die Chefin der Liga-Gesellschaft legt Ende Dezember ihr Amt als Geschäftsführerin nieder. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Grundlage der zumindest nach außen hin propagierten „einvernehmlichen“ Entscheidung der erfolglosen Nachfolgerin von Christian Seifert sind unterschiedliche Vorstellungen zwischen ihr und dem DFL-Aufsichtsrat über die weitere strategische Ausrichtung.

Nach der Bekanntgabe der Trennung will die DFL zügig die Nachfolge der 46-Jährigen klären.

+++ Interims-Doppelspitze übernimmt wohl +++

Nach dpa-Informationen soll eine Doppelspitze bestehend aus Axel Hellmann (Vorstandssprecher von Eintracht Frankfurt) und Oliver Leki (Finanzvorstand des SC Freiburg) zunächst interimsmäßig als DFL-Spitze agieren.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Alle Bundesliga News

Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga

Bundesliga Liveticker

Tabelle der Bundesliga

Bundesliga Highlight-Videos

Statistiken der Bundesliga

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON SPORT1

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon