Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mühsamer Sieg des DFB-Teams gegen Tschechien

dw.com-Logo dw.com 11.11.2020 Stefan Nestler

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft setzt sich im Testspiel in Leipzig gegen Tschechien knapp durch. Immerhin kassiert sie diesmal keinen Gegentreffer - und die Debütanten überzeugen.

Torschütze Luca Waldschmidt (l.) und Debütant Philipp Max klatschen sich ab © Moritz Müller/imago images Torschütze Luca Waldschmidt (l.) und Debütant Philipp Max klatschen sich ab

Erfolgreiche Generalprobe für die abschließenden beiden Nations-League-Spiele: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft besiegte im Testspiel in Leipzig Tschechien mit mit 1:0 (1:0). Den einzigen Treffer erzielte Luca Waldschmidt in der 13. Minute. Das unerfahrene DFB-Team um die Neulinge Philipp Max und Ridle Baku überzeugte vor allem in der ersten Halbzeit mit hohem Einsatz und Spielfreude.

Einzig mit der Chancenverwertung haperte es. Dem zweiten Tor am nächsten war der stark aufspielende Gladbacher Florian Neuhaus, der mit einem wuchtigen Schuss das Lattenkreuz traf (76.). "Schade, dass er nicht reingegangen ist", sagte Neuhaus nach dem Abpfiff im Interview des TV-Senders RTL. "Zum Ende hin haben wir es uns selbst schwer gemacht."

Löw: "Engagierter Auftritt von allen"

Starkes Debüt von Ridle Baku (l.) als Nationalspieler © Sven Sonntag/Picture Point LE/imago images Starkes Debüt von Ridle Baku (l.) als Nationalspieler

Das sah auch Bundestrainer Joachim Löw so, war aber insgesamt zufrieden: "Die Jungs haben sich echt reingehängt und ein intensives Spiel gezeigt. Mit den neuen Spielern kann man zufrieden sein. Es war ein engagierter Auftritt von allen." Am Samstag spielt Löws Mannschaft - erneut in Leipzig, wieder Corona-bedingt vor leeren Rängen - in der Nations League gegen die Ukraine. Am kommenden Dienstag steht dann das letzte Gruppenspiel des Wettbewerbs in Sevilla gegen Spanien auf dem Programm des DFB-Teams.

Haben Sie das Spiel verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen:

DEUTSCHLAND - TSCHECHIEN 1:0 (1:0)

----------

ABPFIFF!

90. Minute +1: Zwei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Bundestrainer Löw ärgert sich. Wieder kommt ein tschechischer Angreifer ungehindert zum Abschluss. Doch auch Souceks Schuss geht rechts vorbei.

86. Minute: Vydras Schuss aus 20 Metern landet rechts neben dem deutschen Tor.

84. Minute: Tah versucht es mit einem Distanzschuss, Pavlenka im tschechischen Tor faustet den Ball weg.

82. Minute: Trapp rettet die knappe Führung des deutschen Teams, als er einen Kopfball von Vydra aus sechs Metern glänzend pariert.

80. Minute: Dahouds Schuss aus 17 Metern wird abgefälscht und geht am Tor vorbei. Die Ecke bleibt folgenlos.

78. Minute: 🔄 WECHSEL im tschechischen Team: ONDRASEK ersetzt Kopic.

77. Minute: Neuhaus zieht von der Strafraumgrenze ab, der Ball knallt ans rechte Lattenkreuz. Das war die bisher beste deutsche Chance in der zweiten Halbzeit.

77. Minute: 🔶 GELBE KARTE für SOUCEK, der Brandt am Trikot gezogen hat.

76. Minute: Der Platz zum Kontern wäre da für die deutsche Mannschaft, doch sie verstolpert fast jede Gelegenheit.

72. Minute: Ein Distanzschuss von Holes streicht knapp über die Latte des deutschen Tors. Die Tschechen werden stärker, das DFB-Team hat die Kontrolle über das Spiel verloren.

70. Minute: Nach einem Freistoß von Darida kommt Soucek zum Kopfball, knapp links am deutschen Tor vorbei.

69. Minute: 🔄 WECHSEL bei beiden Mannschaften. SCHULZ ersetzt Max, bei den Tschechen kommt der Hertha-Profi DARIDA für Dockal.

67. Minute: Guter Konter der deutschen Mannschaft. Max stürmt über die linke Seite, doch sein Pass ins Zentrum landet im Rücken Waldschmidts.

64. Minute: Das DFB-Team versucht durchaus, steil in die Spitze zu spielen. Doch der letzte Pass ist derzeit fast immer ungenau.

60. Minute: Dahouds Schuss aus 14 Metern wird abgefälscht und landet knapp neben dem linken Pfosten des tschechischen Tors. Die eigentlich fällige Ecke gibt es nicht.

58. Minute: Neuhaus behauptet sich gut im Strafraum der Tschechen, trifft dann beim Abschluss den Ball aber nicht richtig - rechts am Tor vorbei.

55. Minute: Mit einem Kopfball aus acht Metern von Soucek hat Torwart Trapp keine Mühe.

52. Minute: Beide Mannschaften beginnen den zweiten Druchgang nervös: viele Abspielfehler, zu statisch.

46. Minute: Vier 🔄WECHSEL: bei Deutschland spielt jetzt DAHOUD für Gündogan, bei Tschechien kamen SOUCEK für Novak, VYDRA für Krmencik und JANKTO für Cerny.

46. Minute: Die zweite Halbzeit hat begonnen.

---------

Die deutsche B-Elf zeigte in den ersten 45 Minuten eine ordentliche Leistung, vor allem in der Offensive, und führt durch das Tor von Luca Waldschmidt (13.) verdient mit 1:0. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit wären weitere Treffer durchaus möglich gewesen. Max und Baku überzeugen bisher bei ihren Debüts im DFB-Team.

HALBZEIT!

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachschlag.

43. Minute: Doppelchance für Amiri. Zweimal zieht er aus zehn Metern scharf ab, zweimal pariert Pavlenka glänzend.

41. Minute: Noch einmal das Duell Kopic gegen Trapp. Wieder gewinnt es der deutsche Torwart, der den Kopfball des Tschechen hält.

40. Minute: Ein Steilpass in den deutschen Strafraum erreicht Kopic, doch Trapp im Tor hat aufgepasst und ist schneller am Ball.

37. Minute: Gündogan hebelt die Abseitsfalle der Tschechen auf. Seinen langen Ball verlängert Max auf links volley ins Sturmzentrum, doch dort fehlt ein Abnehmer.

35. Minute: Bisher machen die Debütanten Max und Baku ihre Sache ausgesprochen gut. Beide gehören - neben Neuhaus - zu den Aktivposten im deutschen Team.

32. Minute: Riesenchance für Brandt nach einem Fehler des tschechischen Abwehrspielers Jemelka. Brandt steht zwölf Meter vor dem Tor frei, jagt den Ball aber weit am Tor vorbei - keine glückliche Aktion des Dortmunders.

31. Minute: Baku legt den Ball für Amiri auf, dessen Schuss wird zur Beute von Pavlenka.

28. Minute: Doppelchance für das DFB-Team. Erst landet Gündogans Schuss in den Beinen der tschechischen Abwehr, dann Bakus Schuss aus halbrechter Position in den Armen von Torwart Pavlenka.

25. Minute: Der bisher bärenstarke Debütant Max passt den Ball scharf von links nach innen. Brandt und Waldschmidt kommen nicht heran.

22. Minute: Trapp hält einen Schuss von Krmencik von der Strafraumgrenze. Das DFB-Team lässt den technisch starken Tschechen aktuell viel Platz.

20. Minute: Erster 🔄 WECHSEL im deutschen Team. AMIRI ersetzt Hofmann, der sich den Oberschenkel hält.

18. Minute: Bisher kann Bundestrainer Löw mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden sein: nach vorne engagiert, hinten sicher.

Waldschmidt (2.v.l.) erzielt das 1:0 für Deutschland, Pavlenka im Tor der Tschechen kann dem Ball nur hinterherschauen © Annegret Hilse/REUTERS Waldschmidt (2.v.l.) erzielt das 1:0 für Deutschland, Pavlenka im Tor der Tschechen kann dem Ball nur hinterherschauen

14. Minute: Und so ist es passiert: Neuhaus zieht von der Strafraumgrenze ab, Pavlenka klärt nach links. Das DFB-Team setzt nach. Max passt nach innen, wo Waldschmidt keine Mühe hat, den Ball aus fünf Metern im Tor zu versenken. 1:0 für Deutschland.

⚽ 13. Minute: TOOOOOOR für Deutschland! WALDSCHMIDT trifft!

10. Minute: Ein schneller Angriff des DFB-Teams. Brandt spielt Hofmann am Strafraum an. Anstatt selbst zu schießen, passt der Gladbacher nach rechts, doch dort steht kein deutscher Mitspieler. Da war mehr drin.

8. Minute: Die deutsche Elf dringt in den Strafraum der Tschechen ein. Waldschmidt setzt Brandt in Szene, doch dessen Flanke nach innen wird zur sicheren Beute von Torwart Pavlenka.

6. Minute: Die erste Chance für die Tschechen: Dockal trifft aus kurzer Distanz und spitzem Winkel nur das rechte Außennetz des deutschen Tors.

4. Minute: Die ersten Minuten gehören dem DFB-Team, dem allerdings noch die nötige Präzision im Passspiel fehlt.

3. Minute: Kapitän des deutschen Teams ist Ilkay Gündogan, aber wohl nur für eine Halbzeit. Bundestrainer Löw hat angekündigt, dass er den Profi von Manchester City, der gerade erst nach einer Corona-Infektion zurückgekehrt ist, wahrscheinlich in der Pause auswechselt.

1. Minute: Der Ball rollt. Schiri Treimanis hat das Spiel angepfiffen.

----------

20.44 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Andris Treimanis. Der 35 Jahre alte Lette leitet seit 2011 internationale Spiele. 2017 pfiff Treimanis das Finale der U17-Weltmeisterschaft in Brasilien, das der Gastgeber gegen Mexiko mit 2:1 gewann.

Die Hymnen vor leeren Rängen © ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images Die Hymnen vor leeren Rängen

20.42 Uhr: Wegen der Corona-Pandemie wird auch das Länderspiel in Leipzig vor leeren Rängen ausgetragen.

20.41 Uhr: Auch in der tschechischen Mannschaft fehlen zahlreiche Stammspieler, zwei davon wegen Corona-Infektionen. Im Vergleich zum letzten Länderspiel gegen Schottland wurde das Team auf zehn Positionen verändert.

20.39 Uhr: Mit dem Bremer Torwart Jiri Pavlenka steht ein Bundesliga-Profi in der Startelf der Tschechen: Pavlenka - Mateju, Brabec, Jemelka, Novak - Holes, Barak ( - Kopic, Dockal, Cerny - Krmenci.

20.36 Uhr: Macht so ein Testspiel überhaupt Sinn, wenn nur eine bessere B-Elf aufläuft?

20.33 Uhr: Philipp Max, der sein Geld in den Niederlanden bei der PSV Eindhoven verdient, und Ridle Baku vom Bundesligisten VfL Wolfsburg geben ihre Debüts in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Joachim Löw beorderte die beiden Neulinge in die Startelf: Trapp - Tah, Koch, Rüdiger - Baku, Gündogan, Neuhaus, Max - Hofmann, 11 Waldschmidt, 10 Brandt.

20.30 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker: das Testländerspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft in Leipzig gegen Tschechien. Das DFB-Team wird in einer Zusammensetzung auflaufen, die es so noch nicht gegeben hat - und so wohl auch nicht mehr geben wird. Bundestrainer Joachim Löw will seine Stammkräfte für die anstehenden Aufgaben in der Nations League gegen die Ukraine und in Spanien noch schonen.

Andere, wie Kai Havertz, Niklas Süle, Toni Kroos oder Joshua Kimmich sind wegen Krankheit und Verletzung nicht dabei. Daher bietet sich gegen Tschechien einigen Neuen und den Ersatzspielern die Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen.

Autor: Stefan Nestler

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von dw.com

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon