Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mainz 05 ist nicht auf Spielerverkäufe angewiesen

90min-Logo 90min 22.05.2021 Tal Lior
Alex Grimm/Getty Images © Bereitgestellt von 90min Alex Grimm/Getty Images

Im Sommer werden Klubs wie der VfB Stuttgart, der 1. FC Köln und Werder Bremen einige Star-Spieler verkaufen müssen, um die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie auszugleichen. Beim 1. FSV Mainz 05 ist dies offenbar nicht der Fall.

Gegenüber der FR bestätigte Sportdirektor Martin Schmidt, dass der Klub nicht auf die Verkäufe seiner Star-Akteure angewiesen ist. "Wir müssen niemanden verkaufen, um überleben zu können", so der ehemalige Coach der 05er.

Die Mainzer werden dementsprechend im Sommer in möglichen Verhandlungen mit anderen Klubs keinen allzu großen Druck haben. Bayer 04 Leverkusen könnte bald bei Jeremiah St. Juste Ernst machen, an Akteuren wie Moussa Niakhaté, Leandro Barreiro und Jonathan Burkardt könnte bald ebenfalls Interesse bestehen.

Mainz müsste einem unangenehmen Verkauf wohl eher aufgrund von zahlreichen anderen Spieler-Abgängen zustimmen, um den Kader wieder zu verstärken. Um den Verein für einen weiteren Kampf um den Klassenerhalt aufzurüsten, wird Sportvorstand Christian Heidel einiges tun müssen.

| Anzeige
| Anzeige

More from 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon