Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Nach der Niederlage in der Champions League: Netzreaktionen zum Bayern-Aus

90min-Logo 90min 15.03.2019 Janne Negelen
FC Bayern Muenchen v Liverpool - UEFA Champions League Round of 16: Second Leg © Lars Baron/GettyImages FC Bayern Muenchen v Liverpool - UEFA Champions League Round of 16: Second Leg

​Der ​FC Bayern München verlor am Mittwochabend das Rückspiel gegen den ​FC Liverpool. Nach einem ganz soliden Unentschieden im Hinspiel setzte es in der heimischen Allianz Arena eine 1:3-Niederlage. Damit steht nun erstmals seit über zehn Jahren keine deutsche Mannschaft mehr im Viertelfinale der Champions League. Das Internet hatte trotzdem einige Reaktionen auf Lager.

Natürlich überwog bei vielen Bayern-Fans die Enttäuschung. Allzu überraschend schien das Ausscheiden allerdings nicht zu kommen, wie in vielen Kommentaren zu lesen war. Auch die ​Bundesliga wird auf den Prüfstand genommen.

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

Lewandowski: Brisante Kritik an Kovac-Taktik

Hummels unzufrieden: "Wir haben eine gewisse Spielweise"

Liverpool siegt in München: Klopp düpiert die Bayern

Auch die ​defensive Spielweise und der fehlende Mut war für viele Fans enttäuschend. Im Hinblick auf die holprige Saison hätte dieses Spiel ein Wendepunkt werden können, im Stadion deutete aber nichts darauf.

Das Internet-Portal fums hatte auch etwas zur schwachen Angriffs-Leistung der Bayern zu sagen. Außerdem geben sie einen Hinweis auf einen möglichen Transfer.

Als Spieler des Spiels kommt neben Doppeltorschütze Sadio Mané auch der Niederländer Virgil van Dijk in Frage. Als Innenverteidiger ließ er kaum etwas zu und war zudem vorne an zwei Treffern beteiligt. Seine Werte wurden im Internet gewürdigt.

​​Für Häme sorgte auch Manuel Neuer, der sich beim 1:0 der Liverpooler von Mané katastrophal verschätzte. Die Twitter-User ziehen bereits Parallelen zu anderen Torhütern. 

​​

​​Nach dem Aus im Achtelfinale ist es für viele an der Zeit für einen Umbruch. Vorschläge, wie der ablaufen könnte, gab es bisher reichlich.

​​Mit dem FC Bayern München, ​Borussia Dortmund und ​Schalke 04 sind nun alle Bundesligisten aus der Champions League ausgeschieden. Viele ziehen eine Resümee für die schlechten internationalen Leistungen.

​​Auf der Tribüne der Allianz Arena sorgten Oliver Bierhoff und Joachim Löw für Aufsehen. Ersterer trug einen Bayern-Schal, was so manchem nicht gefiel.

​​

​​

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon