Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Neuer Final-Ort! So plant die Premier League nach Corona

sport1.de-Logo sport1.de 09.04.2020 SPORT1
EXETER, UNITED KINGDOM - MARCH 02: Peter Wright celebrates during Night Five of the Betway Premier League Darts at Westpoint Arena on March 2, 2017 in Exeter, England. (Photo by Harry Trump/Getty Images) © Getty Images EXETER, UNITED KINGDOM - MARCH 02: Peter Wright celebrates during Night Five of the Betway Premier League Darts at Westpoint Arena on March 2, 2017 in Exeter, England. (Photo by Harry Trump/Getty Images)

Die Professional Darts Corporation (PDC) musste durch die Corona-Pandemie zahlreiche Events der Unibet Premier League of Darts 2020 verschieben.

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Unter anderem werden das Halbfinale und Finale nun am 15. Oktober ausgetragen und nicht in London, sondern in Sheffield stattfinden.

Seit Mitte Mai war die Premier League wegen der Coronakrise unterbrochen.

Nach der Zwangspause soll es am 30. Juli in Birmingham mit Woche 7 weitergehen, die Judgement Night in Woche 8 ist aktuell für den 20. August geplant. Dann wird der neuntplazierte Spieler ausscheiden.

Der Spielplan im Überblick:

Woche 1:

6. Februar 2020 in Aberdeen

Woche 2:

13. Februar 2020 in Nottingham

Woche 3:

20. Februar 2020 in Cardiff

Woche 4:

27. Februar 2020 in Dublin

Woche 5:

5. März 2020 in Exeter

Woche 6:

12. März 2020 in Liverpool

Corona-Unterbrechung

Woche 7:

30. Juli 2020 in Birmingham

Woche 8:

13. Augusgt 2020 in Belfast (Judgement Night)

Woche 9:

20. August 2020 in London

Woche 10:

27. August 2020 in Leeds

Woche 11:

3. September 2020 in Berlin

Woche 12a):

9. September 2020 in Rotterdam

Woche 12b):

10. September 2020 in Rotterdam

Woche 13:

17. September in Glasgow

Woche 14:

24. September 2020 in Manchester

Woche 15:

1. Oktober in Newcastle

Halbfinale und Finale:

15. Oktober in Sheffield

Contender-Format mit Sherrock

Das Teilnehmerfeld der Premier League besteht aus den Top 4 der PDC Order of Merit: Michael van Gerwen, Weltmeister Peter Wright, Gerwyn Price, und Rob Cross.

Komplettiert wird die Runde von Gary Anderson, Michael Smith, Daryl Gurney und den beiden Debütanten Nathan Aspinall und Glen Durrant. Aus den Top Ten der Welt fehlen James Wade (Platz 9) und Dave Chisnall (10).

Aus der Not macht die PDC zudem eine Tugend: nach der verletzungsbedingten Absage von Gary Anderson im vergangenen Jahr und dem Erfolg des deshalb eingeführten "Contender-Systems", wird es auch 2020 neun feste Teilnehmer und neun sogenannte Herausforderer geben, die das Feld an den Spieltagen komplettieren. So debütierte beispielsweise Deutschlands Topspieler Max Hopp im vergangenen Jahr beim Spieltag in Berlin.

Erwartungsgemäß durfte sich 2020 Shooting Star Fallon Sherrock präsentieren - bereits in Woche zwei in Nottingham. Die 25-Jährige hatte bei der WM mit ihren beiden historischen Siegen und tollen Leistungen weltweit für Aufsehen gesorgt.

Die 16. Auflage der Premier League Darts wird an insgesamt 16 Spielorten ausgetragen. SPORT1 überträgt die Liga der Darts-Superstars LIVE im TV. Zum dritten Mal nach 2018 und 2019 findet auch ein Spieltag in Deutschland statt - und zwar der 11. Spieltag am 3. September in Berlin.

Die Premier League endet mit den Playoffs am Donnerstag, den 15. Oktober, in Sheffield.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Modus: Jeder-gegen-Jeden

Gespielt wird Jeder-gegen-Jeden im Modus Best-of-12-Legs. So sind auch Unentschieden möglich. Nach dem 9. Spieltag - der zweite Abend des bereits bewährten Doppelspieltages in Rotterdam (25./26. März), der so genannten "Judgement Night", scheidet der Tabellenletzte aus. Die verbleibenden Acht ermitteln an sieben weiteren Spieltagen die vier Halbfinalisten für den Showdown in London.

Die Premier League ist nach der Weltmeisterschaft einer der wichtigsten Wettbewerbe im PDC-Kalender. Titelverteidiger ist die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste, van Gerwen, der nach 2016, 2017, 2018 und 2019 seinen fünften Triumph in Folge und insgesamt seinen sechsten Titel feiern will.

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON SPORT1

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon