Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Profis wählen De Bruyne zum Premier-League-Spieler des Jahres

kicker-Logo kicker 08.09.2020 kicker.de

Die von der englischen Spielergewerkschaft PFA (Professional Footballers' Association) durchgeführte Wahl zum Spieler des Jahres in der Premier League ging nicht an einen Akteur von Meister Liverpool. Stattdessen durfte sich Kevin De Bruyne über die Auszeichnung freuen.

Manchester Citys Kevin De Bruyne ist in den Augen seiner Premier-League-Kollegen der beste Spieler der letzten Saison. © imago images Manchester Citys Kevin De Bruyne ist in den Augen seiner Premier-League-Kollegen der beste Spieler der letzten Saison.

"Es ist eine große Ehre, von deinen Kollegen gewählt zu werden, Rivalen von anderen Mannschaften, gegen die du immer auf dem Platz spielst", freute sich De Bruyne. Der 29-Jährige ist der erste Spieler von Manchester City, der diese seit der Saison 1973/74 vergebene prestigeträchtige Auszeichnung erhält. "Es ist vielleicht seltsam, dass ich bei all den guten Spielern, die zuvor hier gespielt haben und noch spielen, der erste bin, der die Wahl gewinnen konnte", sagte De Bruyne. "Aber es ist schön, dass ich jetzt den Verein repräsentiere."

De Bruyne gelangen in der abgelaufenen Saison 13 Tore sowie eine Rekordzahl an 20 Vorlagen. Dennoch reichte es für ManCity nur zu Rang zwei hinter dem souveränen Meister FC Liverpool. Und dies mit 18 Punkten Rückstand. Deshalb war im Vorfeld des Votings mit einem Sieger aus Liverpool gerechnet worden, zumal die Reds die Auszeichnung in den vergangenen beiden Jahren erhalten hatten (Mo Salah, Virgil van Dijk). Bei der von Journalisten durchgeführten Wahl des "FWA Footballer of the Year" hatte sich vor wenigen Wochen außerdem mit Jordan Henderson der LFC-Kapitän durchgesetzt. Die Profis der Premier League sahen nun aber De Bruyne als den besten Spieler.


Video: Re-Start der DFB-Elf: Nations League im Schatten der EM (SID)

Video wiedergeben

De Bruyne ist in der Bundesliga kein Unbekannter, in der Saison 2012/13 spielte er für Werder Bremen, zwischen Januar 2014 und Juni 2015 für den VfL Wolfsburg. Mit den Wölfen wurde er deutscher Pokalsieger und zudem zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt.

Rashford für soziales Engagement ausgezeichnet - Liverpool dominiert "Elf der Saison"

Neben De Bruyne zeichnete die PFA zudem Marucs Rashford von Manchester United aus. Wegen seines Kampfes gegen Kinderarmut bekam der englische Nationalstürmer eine Verdienstauszeichnung überreicht.

Bei den Frauen setzte sich Bethany England vom FC Chelsea durch. Immerhin ein Titel ging an einen Schützling von Jürgen Klopp: Trent Alexander-Arnold wurde zum besten jungen Spieler der Saison gekürt. Und auch in der "Elf der Saison" dominiert Liverpool und stellt mit Alexander-Arnold, van Dijk, Andy Robertson, Henderson und Sadio Mané gleich fünf Spieler. Dazu kommen Nick Pope (Burnley), der Ex-Freiburger Caglar Söyüncü (Leicester), David Silva, De Bruyne (beide ManCity), Torschützenkönig Jamie Vardy (Leicester) sowie Arsenal-Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon