Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schalke 04: Tedesco soll vorerst Trainer bleiben, Modeste bestätigt Anfrage von Schalke - alle News und Gerüchte

Goal.com-Logo Goal.com 14.03.2019 Goal
© Getty Images  

Nach der bitteren 0:7-Auswärtspleite im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester City steht Domenico Tedesco mächtig unter Druck. Trotz der anhaltenden Krise leitete der Coach jedoch wie gewohnt das Training am Donnerstag und soll nun vorerst im Amt bleiben.

© Getty

Erlebe die Highlights von Schalke 04 in der Bundesliga auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Derweil bestätigte Köln-Angreifer Anthony Modeste, dass er vor seiner Rückkehr zum Zweitligisten Transferangebote aus der Bundesliga sowie der Süper Lig erhalten hat. Unter den Interessenten soll auch Schalke 04 gewesen sein.

In diesem Artikel erfahrt Ihr alle wichtigen News und Gerüchte rund um Schalke 04 an diesem Donnerstag.

© Goal/Getty

Vorerst keine Entlassung: Tedesco leitet Schalke-Training

© Getty

Domenico Tedesco wird beim Erstligisten Schalke 04 trotz der 0:7-Schmach bei Manchester City vorerst nicht entlassen. Der Trainer leitete am Donnerstag die Vormittagseinheit und nahm damit die unmittelbare Vorbereitung auf das Ligaspiel am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) gegen RB Leipzig auf. Die für Donnerstag angekündigte Erklärung des Vereins steht allerdings noch aus.

Tedesco ist mit Schalke nach der Vize-Meisterschaft in der vergangenen Saison in den Bundesliga-Abstiegskampf gestürzt. Nur vier Punkte beträgt der Vorsprung auf den Tabellen-16. VfB Stuttgart.

Das interessiert MSN-Leser heute auch:

Nach CL-Aus: Lewandowskis brisante Kritik an der Kovac-Taktik

Champions League: Mané schießt Bayern raus

Hummels unzufrieden: "Wir haben eine gewisse Spielweise"

Köln-Rückkehrer Anthony Modeste bestätigt Angebot von Schalke 04

© Getty Images

Angreifer Anthony Modeste vom 1. FC Köln hat verraten, dass er vor seiner Rückkehr zu den Geißböcken Transferangebote von Schalke 04, dem VfB Stuttgart sowie den drei Istanbul-Klubs Galatasaray, Fenerbahce und Besiktaserhalten hat.

© Getty

"Es gab verschiedene Anfragen. Von Schalke und Stuttgart, auch von Galatasaray Istanbul, Fenerbahce Istanbul, Besiktas Istanbul", sagte der Franzose, der bereits zwischen 2015 und 2017 für den 1. FC Köln tätig war, gegenüber der Sport Bild.

Anthony Modeste Köln 15022019 © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited Anthony Modeste Köln 15022019

Schalker im Herzen: Leroy Sane fühlt mit S04

Vor historischer Pleite gegen Manchester City: Auch Schalke ließ Star-Friseur ins Teamhotel kommen

Einige Spieler vom FC Schalke 04 ließen vor der historischen Niederlage bei Manchester City (0:7) den Star-Friseur Sheldon Edwards von HD Cutz ins Teamhotel kommen. Dieser frisierte bereits im Februar Profis von Borussia Dortmund vor dem 0:3 bei Tottenham Hotspur - und sorgte damit für ordentlich Wirbel in Deutschland.

Bei Instagram postete Edwards Bilder von Nabil Bentaleb, Rabbi Matondo, Salif Sane, Weston McKennie und Breel Embolo, die sich allesamt einen neuen Haarschnitt verpassen ließen.

Schalke 04 Manchester City 0319 © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited Schalke 04 Manchester City 0319

Ex-Schalker Meyer lästert über Ex-Manager Heidel: Goat!

Nach dem historischen Europapokal-Debakel des deutschen Vizemeisters FC Schalke 04 hat U21-Europameister Max Meyer auf Instagram über den zurückgetretenen Manager Christian Heidel gelästert. Ein Foto des ehemaligen Sportvorstands betitelte der Ex-Schalker mit dem englischen Wort "goat" und versah es mit dem Piktogramm einer Ziege.

Das Wort steht im angloamerikanischen Sprachgebrauch einerseits als Kurzform für "scapegoat" (Sündenbock), andererseits aber auch als Abkürzung für "greatest of all time" (der Größte aller Zeiten). Nach kurzer Zeit löschte er den Post aber wieder.

GFX Meyer Heidel © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited GFX Meyer Heidel

Dieter Hamann zu Tedesco: "Irgendwann gehen die Argumente aus"

Sky-Experte Dietmar Hamann sieht beim FC Schalke 04 keine Zukunft für Trainer Domenico Tedesco. "Wenn man jede Woche eins auf die Mütze bekommt, gehen irgendwann die Argumente aus. Den Glauben kann man nur noch beim Spiel, im Training und über den Trainer zurückgewinnen. Ich glaube, dass der Glaube an den Trainer im Verein bereits seit einigen Monaten verloren gegangen ist", sagte Hamann am Dienstag. 

Hamann weiter: "Im Winter hätte man bereits die Diskussion führen müssen, da war Christian Heidel zu loyal. Spätestens nach dem Spiel gegen Düsseldorf war für mich ein Punkt erreicht, als man gegen einen Aufsteiger sang- und klanglos untergegangen ist. Schalke ist derzeit nicht in der Situation, dass man Spiele verschenken kann. Bei einem Trainerwechsel gibt es die Möglichkeit, gegen Leipzig zu gewinnen oder einen Punkt zu holen. Ein Trainerwechsel hat kurzfristig immer einen positiven Effekt. Ich glaube, für Tedesco würde eine Entlassung wie eine Erlösung wirken. Man muss nun jedem Spieler die Chance geben, sich zu zeigen und die Möglichkeit bieten, den Verein in der Liga zu halten."

Dietmar Hamann 22082015 © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited Dietmar Hamann 22082015

Stimmen zu Manchester City - Schalke 04: "Es geht mir sehr schlecht"

Nach dem Duell in Manchester äußerten sich die beiden Trainer Domenico Tedesco und Pep Guardiola.

Hier geht's zu den Stimmen

2019-03-12 Domenico Tedesco © Bereitgestellt von Perform Media Channels Limited 2019-03-12 Domenico Tedesco

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GOAL.com

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon