Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Von Baggio bis Neymar: Die Transferrekord-Historie seit 1990

90min-Logo 90min 23.03.2020 Philipp Geiger
Borussia Dortmund v Paris Saint-Germain - UEFA Champions League Round of 16: First Leg © Boris Streubel/GettyImages Borussia Dortmund v Paris Saint-Germain - UEFA Champions League Round of 16: First Leg

In den letzten Jahrzehnten haben die Ablösesummen immer größere Ausmaße angenommen. Während im Sommer 2013 erstmals die Marke von 100 Millionen Euro geknackt wurde, ging Neymar vier Jahre später mit seinem 222-Millionen-Transfer zu Paris Saint-Germain in die Geschichte ein. Der Brasilianer löste damit Paul Pogba als teuersten Spieler aller Zeiten ab. Seit 1990 hatten diesen Titel einige Legenden inne.

Roberto Baggio - 24,3 Mio. €

Roberto Baggio,Diego Maradona © Pier Marco Tacca/GettyImages Roberto Baggio,Diego Maradona

Baggio (r.) zählt zu Italiens größten Stürmerlegenden der jüngeren Vergangenheit. Der 53-Jährige war zudem der erste Profi, für den umgerechnet eine Ablösesumme im zweistelligen Millionenbereich (€) bezahlt wurde. Rund 24 Millionen Euro legte ​Juventus Turin im Sommer 1990 für den Florenz-Angreifer auf den Tisch. Baggio, der seine gesamte Karriere lang in Italien spielte, erzielte in der ​Serie A über 200 Treffer. Im Sommer 2004 hängte der Torjäger seine Fußballschuhe an den Nagel.

Ronaldo - 28 Mio. €

Real Madrid's Brazilian Ronaldo (L) vies © PHILIPPE DESMAZES/GettyImages Real Madrid's Brazilian Ronaldo (L) vies

28 Millionen Euro Ablöse für einen Stürmer wie Ronaldo wirken in der heutigen Zeit lächerlich. Im Sommer 1997 war diese Summe allerdings ein neuer Transferrekord. Inter Mailand eiste den Weltklassestürmer für diesen Betrag vom ​FC Barcelona los. Fünf Jahre später wechselte der zweimalige Ballon-d'Or-Gewinner für 45 Millionen Euro zu ​Real Madrid. Sein Karriereende gab der 43-Jährige im Februar 2011 bekannt.

Denilson 31,5 Mio. €

Brazilian former Betis Seville's midfiel © PATRICK BERNARD/GettyImages Brazilian former Betis Seville's midfiel

Ende der 90er Jahre war Denilson eines von vielen brasilianischen Top-Talenten, die den Sprung nach Europa gewagt haben. Betis Sevilla machte im Sommer 1998 für den späteren Weltmeister stolze 31,5 Millionen Euro locker. Der Linksaußen kam in seiner Karriere sehr viel herum und kickte unter anderem in den USA, Saudi-Arabien, China und zuletzt in Griechenland, ehe er seine Karriere im Juli 2010 beendete.

Christian Vieri - 46,48 Mio. € ​

Inter Milan's forward Christian Vieri ce © NICO CASAMASSIMA/GettyImages Inter Milan's forward Christian Vieri ce

Zwei Jahre nach der Verpflichtung von Ronaldo angelte sich Inter Mailand mit Christian Vieri den nächsten Top-Torjäger. Rund 46,5 Millionen Euro überwiesen die Nerazzurri für den heute 46-Jährigen an Lazio Rom. Sieben Spielzeiten lang ging der Stürmer äußerst erfolgreich für Inter auf Torejagd. 122 Tore in 190 Pflichtspielen lautet die Bilanz von Vieri, der im April 2009 seine aktive Laufbahn beendet hat.

Luis Figo - 60 Mio. €

Luis Figo © Quality Sport Images/GettyImages Luis Figo

Im Sommer 2000 brach Luis Figo seine Zelte beim FC Barcelona ab und wechselte ausgerechnet zum Erzrivalen nach Madrid. "Neben anderen Gründen wechselte ich vor allem zu Real Madrid wegen des Prestiges", erklärte der Offensivspieler einst gegenüber Publico. Fünf Spielzeiten lang war der Portugiese Teil der "Galaktischen", ehe er zu Inter Mailand wechselte, wo er die letzten vier Jahre seiner Karriere verbrachte.

Zinedine Zidane - 77,5 Mio. €

Zidane sprints for the ball © Warren Little/GettyImages Zidane sprints for the ball

Nur ein Jahr nach der Verpflichtung von Figo stellte Real Madrid den nächsten Transferrekord auf. Für 77,5 Millionen Euro sicherten sich die Königlichen die Dienste von Zidane, der zuvor fünf Jahre lang für Juventus Turin am Ball gewesen war. Der dreimalige Weltfußballer war bis 2006 der große Star der "Galaktischen". Die beeindruckende Karriere des Real-Cheftrainers ging im WM-Finale 2006 mit einer Roten Karte zu Ende. Der Franzose hatte zuvor Marco Materazzi einen Kopfstoß verpasst.

Cristiano Ronaldo - 94 Mio. €

Cristiano Ronaldo © Power Sport Images/GettyImages Cristiano Ronaldo

Acht Jahre lang war Zidane der teuerste Spieler aller Zeiten, ehe Real Madrid erneut einen Rekord aufstellte und einen der besten Transfers der Vereinsgeschichte tätigte. 94 Millionen Euro ließen sich die Königlichen die Verpflichtung von Cristiano Ronaldo kosten, der sich zuvor bei ​Manchester United zum Superstar entwickelt hatte. Seit Sommer 2018 läuft der fünfmalige Weltfußballer für Juventus Turin auf.

Gareth Bale - 101 Mio. €

UEFA Champions League"Real Madrid v Manchester City FC" © ANP Sport/GettyImages UEFA Champions League"Real Madrid v Manchester City FC"

Mit dem Transfer von Gareth Bale von Tottenham Hotspur zu Real Madrid (Sommer 2013) wurde erstmals die 100-Millionen-Marke geknackt. Der walisische Nationalspieler bestreitet mittlerweile seine siebte Saison für die Königlichen, für die er bislang 249 Mal aufgelaufen ist. 105 Tore und 67 Vorlagen steuerte Bale insgesamt bei. Obwohl sich um den 30-Jährigen seit geraumer Zeit Wechselgerüchte ranken, will er angeblich seinen bis 2022 laufenden Vertrag erfüllen.

Paul Pogba - 105 Mio. €

Paul Pogba © Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages Paul Pogba

Nach vier Transferrekorden von Real Madrid setzte Manchester United mit der Verpflichtung von Paul Pogba ein Ausrufezeichen. Im August 2012 war der Mittelfeldspieler zunächst ablösefrei vom englischen Rekordmeister zu Juventus Turin gewechselt. Vier Jahre später holten die Red Devils den Franzosen für 105 Millionen Euro Ablöse wieder zurück auf die Insel.

Neymar - 222 Mio. €

Neymar Jr © Jean Catuffe/GettyImages Neymar Jr

Seit Anfang August 2017 darf sich Neymar teuerster Spieler aller Zeiten nennen. Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 222 Millionen Euro konnte der brasilianische Superstar den FC Barcelona verlassen. Wirklich glücklich wurde der Angreifer bei Paris Saint-Germain allerdings nicht. Der 28-Jährige versucht derzeit eine Rückkehr nach Barcelona zu forcieren. 

Quelle: www.transfermarkt.de

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

More from 90min

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon