Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Brisantes Brady-Training - Corona-Warnung ignoriert

sport1.de-Logo sport1.de 24.06.2020 Raphael Weber
Tom Brady und Rob Gronkowski (r.) beim gemeinsamen Training in Florida © Instagram/tombrady Tom Brady und Rob Gronkowski (r.) beim gemeinsamen Training in Florida

Während im US-Bundesstaat Florida gerade die Zahlen der Corona-Neuinfektionen explodieren, hat NFL-Superstar Tom Brady mit einem brisanten Gruppentraining für Aufsehen gesorgt.

Der erfolgreichste Quarterback aller Zeiten, der kommende Saison bei den Tampa Bay Buccaneers spielt, traf sich mit seinem Superstar-Buddy Rob Gronkowski und zahlreichen anderen Teamkollegen an der Berkeley Preparatory School in Florida zum gemeinsamen Workout.

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Noch gibt es keine offiziellen Teamaktivitäten, Spieler halten sich privat fit - eigentlich hat die Gewerkschaft NFLPA aber davon abgeraten, gerade solche Gruppentrainings zu veranstalten, aufgrund der Risiken einer Ansteckung mit dem Coronavirus.

Florida entwickelte sich in den letzten Tagen zum neuen Epizentrum, am Dienstag wurden alleine 3.286 neue Fälle von COVID-19 gemeldet, am Samstag gar unglaubliche 4.049.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Brady und Gronkowski treffen sich gegen medizinischen Rat

Trotzdem trafen sich "mindestens ein Dutzend" Bucs-Stars für ein zweistündiges Workout rund um Brady, berichtete die Tampa Bay Times.

Der Quarterback und "Gronk" haben bereits mehrmals miteinander trainiert, in letzter Zeit kamen dann immer mehr weitere Reiceiver dazu. Brady dokumentierte das Workout selbst bei Instagram und schrieb in seiner Story dazu: "Keine Ausreden."

Erst am Samstag hatte sich Dr. Thoom Mayer, der medizinische Direktor der Spielergewerkschaft, in einem Statement gegen Gruppen-Workouts dieser Art ausgesprochen.

"Aufgrund des Anstiegs von COVID-19-Fällen in bestimmten Staaten raten wir nach übereinstimmender medizinischer Meinung davon ab, dass Spieler sich zu gemeinsamen Trainings treffen", erklärte der Mediziner und betonte, man wolle damit dafür sorgen, dass die Profis und ihre Familien in den kommenden Monaten "so gesund wie möglich" sind.

Nach aktuellem Plan der NFL würden Brady und die Buccaneers am 14. August ihr erstes Preseason-Spiel absolvieren, gegen die New Orleans Saison würde dann am 13. September das erste reguläre Saisonspiel in der NFL für die Superstars anstehen.

Eine Rückkehr ins reguläre Teamtraining auf dem Gelände der Teams wird es frühestens Ende Juli geben.

| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON SPORT1

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon